Baiser

Hast du schon einmal eine Wolke vernascht? Nein? Dann koste Baiser! Luftig, himmlisch, leicht eignet sich das Wölkchen aus Eiweiß und Zucker perfekt als Torten-Deko, Crunch im Eis oder federleichte Nascherei für Zwischendurch.

10a
Baiser | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (30 Stück): 3 Eiweiß | 125 Gramm Zucker | 1 Prise Salz | 1 Spritzer Zitronensaft

23a
Baiser | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (190 Minuten): 1. Ofen aus 60° Grad Umluft vorheizen. 2. Eiweiß, Salz und Zitronensaft in ein hohes Gefäß geben und aufschlagen. 3. Während des Mixxens langsam den Zucker einrieseln lassen. 4. Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und kleine Kringel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen. 5. Baisers im Ofen circa drei Stunden bei leicht geöffneter Backofentür (Kochlöffel dazwischen klemmen) trocknen lassen.

Dazu passt super: Schoko-Beeren-Sauce! Jetzt noch mehr Rezepte für Pralinen und Zuckerwerk entdecken!

Nährwerte/Portion:  19 Kalorien | 0 Gramm Fett |  4,2 Gramm Kohlenhydrate | 0,5 Gramm Eiweiß

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Petra sagt:

    Sehr lecker😋😋

  2. Xeniana sagt:

    Das erinnert mich an “Buntschatten und Fledermäuse”. Der Protagonist ein Junge mit Aspergersyndrom liebte die Baisers besonders und seine Lieblingsbesuche waren die bei der Oma. Es sorgte dann für gehörige Irritation, als die Mutter mit ihm zum Beseleerplatz wollte, er aber Baisers verstand. Last but not least: Es sieht sehr lecker aus und ich frage mich, ob man das auch mit Zuckeraustauschstoff hinbekommt:))))

Fragen oder Feedback? 💕