Die Köchin

Wer hier den Kochlöffel schwingt? Das bin wohl ich: Linda, Schleckermäulchen aus Köln. Immer hungrig tobe ich mich in der Küche aus. Meine Art zu kochen: Chaotisch, mutig und immer auf der Suche nach dem nächsten Gaumenschmaus.

Was kommt auf den Tisch? Auf „Einmal Nachschlag, bitte!“ lasse ich euch einen Blick in meinen Kochtop werfen. Auf der Speisekarte: Alles, was von meiner Zunge als zu lecker um wahr zu sein bewertet wurde. Ich bin Feuer und Flamme für die Wunder der unkomplizierten, leichten Alltagsküche und brenne als Weltenbummlerin nicht nur für das exotische Unbekannte, sondern auch für geschmackliche Entdeckungsreisen durchs eigene Viertel. Lieblingsessen aus der Kindheit, bunte Gerichte aus fremden Ländern und spannende Eigenkreationen. Hier gibt es einen bunten Mix!

Was bedeuetet nachhaltig kochen? Für mich bedeutet nachhaltiges Kochen, dass ich meine Zutaten möglichst selbst anbaue (insofern dies mein Balkon und mein Kräutergewächshaus zulassen), aus der Region beziehe, auf eine plastikfreie Verpackung achte und am liebsten unverpackt einkaufe. Dabei bevorzuge ich Bioprodukte und Fair Trade Zutaten. Das ist nicht immer einfach und gelingt auch nicht jedes Mal, doch inzwischen gibt es immer mehr Optionen und Einkaufsmöglichkeiten, die nachhaltiges Kochen fördern. Teurer ist diese Art des Kochens übrigens nicht.

Warum schwinge ich überhaupt den Kochlöffel? Ganz einfach: Weil ich gerne kleckere, schlemme, ausprobiere und nasche – jeden Tag und am Liebsten mit Freunden. So gibt es für mich nichts Schöneres, als alle mit neuen Kreationen zu überraschen. Nachdem vor mehr als zehn Jahren das Ganze mit explodierenden Töpfen und verqualmten Küchen begann, ist der Herd mittlerweile mein liebster Ort im Haus. Und deswegen möchte ich mich mit meinem Foodblog auf zu neuen Zielen machen:  Seit über sechs Jahren teile ich meine Leidenschaft mit jedem, der Lust hat, das Experiment gesunde, frische Küche zu wagen und sich mit mir auf eine kulinarische Reise zu begeben.