Veganes Menü

Erdige Noten treffen auf fruchtige Aromen: Feier die Früchte der Erde

Wurzelgemüse. Früchte. Nüsse & kerne. Ein veganes Gänge-Menü, das komplett auf tierische Produkte verzichtet, klang zunächst nach einer Herausforderung. Obwohl ich regelmäßig vegan koche, war veganes Fine Dining eine Neuheit für mich. Doch als mich nach meinem Herbstmenü Fragen erreichten, wie sich dieses veganisieren ließe, war ich mir sicher: Ich will nicht einfach nur ersetzen, sondern ein perfekt aufeinander abgestimmtes veganes Menü kreieren. Eins das die vegane Küche zelebriert. Das Ergebnis: Vier Gänge plus ein Amuse-Gueule, das die Früchte der Erde feiert. Alle Rezepte werden nach und nach ergänzt und verlinkt. Ich wünsche guten Appetit!

Amuse-Gueule: Champignon

Walnusscreme | Crouton | Granatapfelkern | Frittierte Kaper | Walnuss

Starte das Menü mit einem kleinen Abenteuer! Mit jedem Kauen verändert sich die Aromatik. Von cremig zu fruchtig. Von herb zu süß.

1. Gang: Kartoffelbällchen

Johannisbeeren-Gelee | Kakao-Likör | Miso-Mayo | Geröstete Haselnüsse | Rettich-Sprossen

Außen knusprig, innen samtig. Frittierte Kartoffelbällchen kontrastiere ich am liebsten mit einer intensiven Beerennote und einer geschmeidigen Mayo.

2. Gang: Kürbislasagne

Konfierte Hokkaido-Perlen | Karamellisierte Kürbiskerne | Radicchio | Kürbiskernöl

Lasagne ist immer gut, aber mit Kürbis wird sie genial. Und Kürbis-Aroma wird hier in all seinen Facetten zelebriert. Ein kulinarischer Seelenstreichler!

3. Gang: Karamellisierter Tofu

Kirschlack | Pastinaken | Lila Möhre | Cashewmus | Preiselbeeren | Pistazien

Erdige Aromen treffen auf fruchtige Noten! Knuspriger Tofu badet im Kirschlack, weißer Pfeffer kitzelt die Zunge. Dieses Gericht feiert Gegensätze!

4. Gang: Gebackene Quitte

Marzipan | Kardamom | Vanillesauce | Haselnusskrokant

Samtig. Fruchtig. Heimelig. Gebackene Quitte mit extra knusprigem Krokant erfüllt die Herzen und verleiht dem Menü einen sanften Abschuss.

Schau dir auch meine anderen Tasting-Menüs an!