Saftiger Schoko-Kuchen

Ob eingekuschelt auf dem Sofa, zusammen mit Freunden oder bei turbulenten Familienfeiern – Schokoladenkuchen passt einfach immer. Meine Liebsten sind von dem kleinen Glücklichmacher total begeistert. Wenn sie erfahren, dass das Schokoladenkuchen vegan ist, staunen sie dann umso mehr. Kein Wunder, dass dieses Rezept oft auch die Basis für meine Geburtstagskuchen ist.  Hier eine schlichte aber elegante Variante meines Lieblingskuchens.

Zutaten (2 Küchlein): 250 Gramm Mehl | 250 Gramm brauner Zucker | 250 Gramm Kokosflocken | 7 große Karotten | 150 Milliliter frisch gebrühten Espresso/Kaffee | 150 Milliliter Mandel- oder Kokosnussmilch | 1 Prise Salz | 1 Packung Backpulver  | 1  Packung Vanillezucker | 2 Teelöffel Zimt | 2 Esslöffel Kakaopulver | 300 Gramm Zartbitterschokolade | Walnüsse zum Dekorieren

Saftiger Schokoladenkuchen von Einmal Nachschlag, bitte | Foto: Linda Katharina Klein
Foto: Linda Katharina Klein

 

Zubereitung (120 Minuten): 1) Ofen auf 180°C vorheizen. 2) Karotten schälen und reiben. 3) Alle trockenen Zutaten miteinander vermengen. Espresso/Kaffee aufbrühen und mit der Milch und den Karotten hinzufügen. 4) Teig in zwei kleine Silikonformen füllen 30-40 Minuten backen.  5) Kuchen auskühlen lassen. 6) Blockschokolade über dem Wasserbadschmelzen und mit einem Spatel auf dem Kuchen verteilen. 7) Walnüsse auf dem Kuchen platzieren, solange die Schokolade noch flüssig ist.

Saftiger Schokoladenkuchen von Einmal Nachschlag, bitte | Foto: Linda Katharina Klein
Foto: Linda Katharina Klein

 

Nährwerte/Portion:  356 Kalorien | 19 Gramm Fett |  40,7 Gramm Kohlenhydrate |  5,7 Gramm Eiweiß

<3 Küchentipp <3 : Luftdichtverschlossen hält sich Kuchen bis zu vier Tage. Eins der beiden Küchlein frier ich meist ein und hab so immer etwas da, wenn einmal Besuch vorbeischaut.

Dazu passt super: Schoko-Beeren-Sauce!

ALLE ZUTATEN ALS QR-CODE-EINKAUFSLISTE: