1

Datteldip

Fruchtig. Cremig. Exotisch. Beim orientalischen Frühstücksbrunch kennen und lieben gelernt, servieren wir unseren herzhaften Datteldip inzwischen auch gerne auf Buffets und Grillparties. Die leichte süße und die aromatischen Datteln begeistern hier einfach jeden. Mein Tipp: Bereite den Dip schon am Vorabend zu. Dann wird er nicht nur besonders aromatisch, sondern auch die Farbe wird zu einem strahlenden Gelb.

Datteldip von Einmal Nachschlag, bitte!
Datteldip | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (3 kleine Schälchen): 300 Gramm Frischkäse | 200 Gramm Schmand | 1 Knoblauchzehe | 4 Teelöffel Currypulver | 150 Gramm Datteln | 0,5-1 Esslöffel Salz | Cayennepfeffer

Datteldip von Einmal Nachschlag, bitte!
Datteldip | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (10 Minuten): 1. Frischkäse mit Schmand und Currypulver vermengen. 2. Knoblauch schälen, fein hacken und hinzugeben. 3. Datteln entkernen, klein schneiden und unterrühren. 4. Datteldip mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken. 5. Dip sofort servieren oder für einen intensiveren Geschmack und eine strahlendere Farbe über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Dazu passen hervorragend: Currybrot, herzhafte Zwiebel-Plätzchen, Panini-Brot oder Speckbrötchen! Jetzt noch mehr Rezepte mit Datteln und weitere Rezepte für Dips und Aufstriche entdecken!

Nährwerte/Schälchen: 531 Kalorien | 32,2 Gramm Fett | 48,4 Gramm Kohlenhydrate | 16,5 Gramm Eiweiß




Spinat-Quiche mit Feta

Extra saftig. Extra käsig. Spinat mit Feta ist ein Klassiker unter den unzähligen Quiche-Varianten. Weil ich die Füllung so sehr liebe, backe ich diese Quiche-Sorte ausnahmsweise in einer hohen Form statt in der klassischen flachen Tarteform. Dir läuft schon das Wasser im Mund zusammen, wenn du an den knusprigen Mürbeteigboden und den leicht geschmolzenen Schafskäse denkst? Du kannst die Prise Muskat schon förmlich riechen und kannst es nicht abwarten, in die cremige Füllung einzutauchen? Dann ab an den Herd und los geht das Quiche backen!

Spinat-Quiche mit Feta | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (1 Quiche = 6 Portionen): 200 Gramm Mürbeteig (die zweite Hälfte kannst du einfrieren) | 500 Gramm frischen Spinat (oder 250 Gramm Tiefkühl-Spinat) | 250 Gramm Zwiebeln | 1 Esslöffel Olivenöl | 200 Gram Feta | 3 Eier | 200 Milliliter Sahne | circa 1 Esslöffel Salz | 0,5 Teelöffel Pfeffer | 1 Prise Muskat | Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Spinat-Quiche mit Feta | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (70 Minuten): 1. Ofen auf 180° Grad vorheizen. 2. Mürbeteig ausrollen. 3. Die Backform mit dem Teig auslegen. Ich habe hier eine hohe Backform von 20 Zentimetern Durchmesser genommen. Du kannst aber auch eine flache und dafür größere Tarteform verwenden. 4. Den Teig vorsichtig an den Rand andrücken und überschüssigen Teig entfernen. 5. Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen. 6. Form bis zum Rand mit Hülsenfrüchten (z. B. Kichererbsen) zum Blindbacken füllen. Mürbeteigboden circa 12-15 Minuten backen. 7. Währenddessen Spinat waschen und trocken schleudern. Alternativ gefrorenen Spinat auftauen und das Wasser ausdrücken. 8. Zwiebeln schälen, fein hacken und in Olivenöl glasig braten. 9. Spinat zu den Zwiebeln geben und einige Minuten mitbraten, dann das Ganze zur Seite stellen. 10. Boden aus dem Ofen nehmen und die Hülsenfrüchte entfernen. 10. Feta grob hacken, unter den Spinat mischen und die Masse auf dem Quiche-Boden verteilen. 11. Eier verquirlen, dann Sahne, Salz und Pfeffer Senf unterrühren. 12. Eimasse über den Spinat gießen. 13. Quiche bei 200 Grad circa 45 Minuten backen (ggf. nach 30 Minuten abdecken).

Wenn dir meine Kartoffelquiche schmeckt, solltest du auch meine anderen Tarte- und Quiche-Rezepte wie Spargel-QuicheKartoffelquiche, Bärlauch-Quiche und meine Ziegenkäse-Birnen-Tarte probieren. Oder noch weitere Rezepte mit Spinat entdecken!

Nährwerte/Boden: 391 Kalorien | 28,1 Gramm Fett | 22,5 Gramm Kohlenhydrate | 10,9 Gramm Eiweiß




Bärlauch-Zupfbrot

Fluffig, aromatisch und mit einem Happs vernascht! Ob Picknick, Grillen oder Essen mit Freunden und Familien. Bärlauch-Zupfbrot ist perfekt, um es mit euren Liebsten zu teilen. So kann sich jeder ganz einfach ein Stück abzupfen. Die perfekte Kombination aus weichem Hefeteig und feiner Knoblauchnote durch das Bärlauch begeistert dabei einfach alle. Ich mache Bärlauch-Zupfbrot am liebsten mit meinem selbstgemachten Bärlauch-Pesto mit Mandeln, du kannst aber auch Bärlauch-Butter verwenden.

Bärlauch-Zupfbrot | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (1 Kastenbrot | 18 Portionen): 600 Gramm Mehl | 300 Milliliter lauwarmes Wasser oder lauwarme (pflanzliche) Milch | 1 Würfel Hefe | 1 Esslöffel Salz | 1 Teelöffel Zucker | 30 Milliliter Olivenöl + einen Teelöffel zum Einfetten der Form | 190 Gramm Bärlauch-Pesto mit Mandeln (alternativ kannst du auch Bärlauch-Butter oder Kräuterbutter verwenden)

Bärlauch-Zupfbrot | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (180 Minuten): 1. Zucker und Hefe im Wasser bzw. in der Milch auflösen. 2. Mehl mit Salz mischen und eine Mulde bilden. 3. Hefegemisch und Öl in die Mulde geben und alles zu einem samtigen Teig verkneten. 4. Teig abgedeckt zwei Stunden gehen lassen. 5. Ofen auf 180° Grad vorheizen. 6. Teig zu einem Quadrat von circa einem halben Zentimeter dicke (Gesamtfläche circa 60 x 30 Zentimeter) ausrollen und in 18 Quadrate schneiden. 7. Bärlauchpesto bzw. Bärlauchbutter auf die Teigquadrate streichen und diese einzeln einrollen. 8. Die Teigrollen hochkant in eine gefettete Kastenform stellen und das Zupfbrot 45 Minuten backen. 9. Brot kurz auskühlen lassen, dann aus der Form stürzen und servieren.

Dazu passen hervorragend: Dazu passt super: Gegrilltes, Nudelsalat mit Paprika, Rheinischer Kartoffelsalat oder Veganer Kartoffelsalat, Avocado-Salat, Paprika-Salat, Couscous-Salat, Griechischer Salat oder Italienischer Pastasalat. Jetzt weitere Rezepte mit Bärlauch wie meine Bärlauch-Tartelettes und mein Bärlauch-Risotto oder aber weitere Rezepte für Brot und Kleingebäck entdecken!

Nährwerte/Portion: 190 Kalorien | 6,8 Gramm Fett | 25,9 Gramm Kohlenhydrate | 6,7 Gramm Eiweiß




Beerenmüsli mit Granola

Knuspriges Granola, fruchtige Beeren. Selbstgemachtes Granola mit getrockneten Beeren ist mein absolutes Lieblingsmüsli. So produziere ich gerne regelmäßig ein bis zwei Backbleche auf Vorrat. Ob als tolles Mitbringsel zum gemeinsamen Frühstück oder Brunch, kleines Geschenk oder zum selber naschen. Dieses vegane und von Industriezucker freie Müsli passt einfach immer.

Beerenmüsli mit Granola | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (830 Gramm = 8 Portionen): 250 Gramm harte Haferflocken | 50 Gramm Buchweizen | 50 Gramm Amaranth | 50 Gramm Quinoa | 100 Gramm Nüsse (z. B. 25 Gramm Walnüsse, 25 Gramm Pekannüsse, 25 Gramm Mandeln und 25 Gramm Paranüsse) | 140 Gramm Reissirup | 3 Esslöffel geschmacksneutrales Öl | 1 Teelöffel Gewürze nach Wunsch (z. B. 0,5 Teelöffel Kardamom und 0,5 Teelöffel Zimt) | 0,5 Teelöffel Salz | 50 Gramm getrocknete Sauerkirschen | 50 Gramm getrocknete Blaubeeren | 50 Gramm getrocknete Himbeeren

Beerenmüsli mit Granola | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (60 Minuten): 1. Nüsse hacken. 2. Alle Zutaten in einer Schüssel gründlich miteinander vermengen, dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. 3. Granola 15 Minuten bei 150° Grad backen. 4. Ofentemperatur auf 180° Grad erhöhen, dass Granola wenden und für 10 weitere Minute goldbraun backen. 5. Granola aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und dann in Stücke brechen. 6. Getrocknete Früchte untermengen und das Müsli in einem luftdichten Gefäß lagern.

Jetzt mehr Brunch- und Frühstücksrezepte sowie weitere Rezepte mit Nüssen  und mehr Rezepte mit Beeren entdecken!

Nährwerte/Portion: 407 Kalorien | 14,9 Gramm Fett | 53,7 Gramm Kohlenhydrate | 9,8 Gramm Eiweiß




Strammer Max mit Käse & Speck

Rustikal aber raffiniert. Strammer Max ist das perfekte Wochenendfrühstück. Geröstetes Brot, saftiger Schinken, sonnengelbe Spiegeleier. Wir mögen es gern besonders deftig mit Emmentaler und Speck. Dazu ein paar Gewürzgürkchen und der Start in den Tag ist perfekt.

Strammer Max mit Käse & Speck | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (2 Portionen): 4 Scheiben Brot (ich empfehle ein rustikales Grau- oder Roggenbrot) | 8 Scheiben Bacon | 2 Scheiben Emmentaler | 4 Scheiben Prosciutto Cotto | 4 Eier | 0,5 Teelöffel Salz | 0,5 Teelöffel Pfeffer | 4 Gewürzgurken

Strammer Max mit Käse & Speck | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (10 Minuten): 1. Brot in einer Pfanne rösten, dann herausnehmen. 2. Bacon in die Pfanne geben und knusprig braten. 3. Bacon bei Seite legen und das ausgetretene Fett auf die Brote geben. 4. Emmentaler-Scheiben halbieren und auf die Brote geben, dann den Schinken darauflegen. 5. Eier einzeln aufschlagen und in der Pfanne zu Spiegeleiern ausbraten. 6. Spiegeleier auf den Broten drapieren, Salz und Pfeffer darüber geben. 6 Bacon auf den Broten drapieren und mit Gewürzgurken servieren.

Jetzt noch mehr Eierspeisen, weitere Brunch- & Frühstücksrezepte und Rezepte mit Schinken entdecken!

Nährwerte/Portion: 592 Kalorien | 28 Gramm Fett | 38,6 Gramm Kohlenhydrate | 40,8 Gramm Eiweiß




Herzhafter French Toast mit Käse

Knuspriger Toast, geschmolzener Käse, der bei jedem Bissen Fäden zieht. French Toast ist ein deftiges Frühstücksgericht. Die meisten kennen dabei, die süße Variante des Gerichts, welche in Deutschland bereits seit dem 14. Jahrhundert als Arme Ritter bekannt ist. Die herzhafte Variante mit Käse solltest du dir aber auf keinen Fall entgehen lassen. Am besten schmeckt French Toast natürlich mit selbstgebackenem Toastbrot.

Herzhafter French Toast mit Käse | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (2 Portionen): 4 Scheiben Toastbrot | 4 Scheiben Cheddarkäse | 2 Eier | 150 Milliliter Milch | 1 Prise Salz | 25 Gramm Butter | 0,5 Teelöffel Vanillezucker

Herzhafter French Toast mit Käse | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (10 Minuten): 1. Eier verquirlen und mit Milch, Vanillezucker und einer Prise Salz vermengen. 2. Butter in einer Pfanne auslassen. 3. Zwei der Toastscheiben für circa zehn Sekunden ins Eigemisch tauchen, abtropfen und in die Pfanne geben. 4. Je zwei Scheiben Käse auf die Toastscheiben geben. 5. Jetzt die nächsten zwei Toastscheiben ins Eigemisch tunken und danach als Deckel auflegen. 6. Den French-Toast wenden und von beiden Seiten knusprig ausbacken. 7. Die Toasts diagonal durchschneiden und anrichten.

Dazu passen hervorragend: Geschmorte Tomaten, Ahornsirup und (vegetarischer) Speck!

Jetzt noch mehr Brunch- und Frühstücksgerichte sowie weitere Rezepte mit Cheddar entdecken.

Nährwerte/Portion: 497 Kalorien | 32,2 Gramm Fett | 30,4 Gramm Kohlenhydrate | 23 Gramm Eiweiß




Leberwurststulle „Berliner Art“

Feine Leberwurst, fruchtige Äpfel, karamellisierte Zwiebeln. Meine Leberwurststulle „Berliner Art“ zelebriert das deutsche Traditionsgericht als Frühstücks- und Brunch-Kreation und zeigt, dass auch ein Schnittchen so viel mehr sein kann.

Leberwurststulle „Berliner Art“ | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (4 Scheiben): 4 Scheiben Schweizerbrot oder Malzbrot | 250 Gramm (vegane) Leberwurst | 200 Gramm rote Zwiebeln | 250 Gramm rote Äpfel | 40 Gramm (vegane) Butter | 4 Esslöffel brauner Zucker | 20 Milliliter dunkler Balsamicoessig | Salz | Petersilie

Leberwurststulle „Berliner Art“ | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (20 Minuten): 1. Brot in einer Pfanne rösten, dann auskühlen lassen. 2. Zwiebel schälen und in Halbringe schneiden. 3. Äpfel entkernen und in Spalten schneiden. 4. 20 Gramm Butter mit 3 Esslöffeln Zucker in einer Pfanne schmelzen, dann auf kleiner Flamme die Äpfel daran karamellisieren. 5. In der Zwischenzeit die Brote mit Leberwurst schmieren. 6. Äpfel auf den Stullen drapieren. 7. Restliche Butter und restlichen Zucker in der Pfanne schmelzen, dann die Zwiebeln mit etwas Salz darin karamellisieren. 8. Zwiebeln mit Balsamico ablöschen und schmoren, bis der Balsamico absorbiert wurde. 9. Zwiebeln auf den Broten drapieren, dann mit Petersilie dekoriert servieren.

Jetzt noch weitere Stullen- & Schnittchenrezepte sowie mehr Brunch- & Frühstücksrezepte entdecken!

Nährwerte/Scheibe: 467 Kalorien | 26,8 Gramm Fett | 40,5 Gramm Kohlenhydrate | 15,1 Gramm Eiweiß




Saftiges Bananenbrot mit Nüssen

Saftig. Bananig. Mit Nüssen und Schokolade gespickt. Bananenbrot ist ein leicht süßer Kuchen auf Basis von Bananen und Mehl. Das sehr einfache Gericht begeistert seit Jahrzehnten und ist besonders für das Backen mit Kindern beliebt. Das Brot dabei wird als Snack, Dessert aber auch immer öfter als süßes Frühstück genossen. Veganer Bananenkuchen ist dabei mein absoluter Favorit. So lässt sich das klassische Rezept leicht veganisieren. Mein Lieblingsrezept für Bananenbrot ist zudem zuckerfrei. Das Ergebnis: Ein köstlicher Kuchen, der tagelang saftig bleibt. Wenn man ihn nicht schon vorher vernascht.

Saftiges Bananenbrot mit Nüssen | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (8 Portionen): 2 Bananen + 1 Bananen zur Deko | 50 Gramm geschmolzene (vegane) Butter | 100 Gramm Ahornsirup + 2 Esslöffel zum Glasieren | 100 Milliliter Hafermilch | 1 Esslöffel Apfelessig | 250 Gramm Mehl | 150 Gramm gehackte Nüsse + 10 Gramm zur Deko (ich nehme gern eine Mischung aus Pekannüssen, Walnüssen und Haselnüssen) | 75 Gramm Schokodrops | 2 Teelöffel Backpulver | 1 Prise Salz | 0,5 Esslöffel Öl

Saftiges Bananenbrot mit Nüssen | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (60 Minuten): 1. Ofen auf 180° Grad vorheizen. 2. Zwei Bananen in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. 3. Geschmolzenen Butter, Ahornsirup, Hafermilch und Apfelessig unterrühren. 4. Mehl mit Backpulver und Salz mischen und einrühren. 5. Nüsse hacken und mit den Schokodrops unterrühren. 6. Kastenform mit Öl einfetten und den Teig hineingeben. 7. Banane längst halbieren und mit der Schnittstelle nach oben in leicht in den Teig drücken. 8. Restliche Nüsse auf den Teig geben. 9. Kuchen für 30 Minuten backen, dann herausnehmen mit Ahornsirup bestreichen und für weitere 15 Minuten backen. 10. Kuchen vor dem Stürzen auskühlen lassen.

Jetzt noch mehr Kuchen-Rezepte wie Marmorkuchen, Schoko-Birne-Baileys-Kuchen und Carrot Cake sowie weitere amerikanische Rezepte und mehr Rezepte mit Bananen entdecken!

Nährwerte/Portion: 415 Kalorien | 21,8 Gramm Fett | 41,5 Gramm Kohlenhydrate | 7,1 Gramm Eiweiß




Granola mit Nüssen und Reissirup

Granola ist ein Knuspermüsli aus gebackenen Haferflocken. Ursprünglich mit Honig oder Zucker zubereitet, verwende ich am liebsten Reissirup. Das Ergebnis: Veganes Granola ohne Industriezucker. Für den perfekten Crunch dürfen dabei ein paar Nüsse nicht fehlen. Ein wenig Zimt und Kardamom und dein Granola schmeckt besonders aromatisch. Obwohl ich Granola auch gerne pur snacke, nehme ich es dabei doch am liebsten als Basis für selbstgemachte Müslimischungen wie Nussmüsli und Beerenmüsli.

Granola mit Nüssen und Reissirup | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (680 Gramm = 8 Portionen a 85 Gramm): 50 Gramm Buchweizen | 50 Gramm Amaranth | 50 Gramm Quinoa | 100 Gramm Nüsse (z. B. 25 Gramm Walnüsse, 25 Gramm Pekannüsse, 25 Gramm Mandeln und 25 Gramm Paranüsse) | 140 Gramm Reissirup | 3 Esslöffel geschmacksneutrales Öl | 1 Teelöffel Gewürze nach Wunsch (z. B. 0,5 Teelöffel Kardamom und 0,5 Teelöffel Zimt) | 0,5 Teelöffel Salz

Granola mit Nüssen und Reissirup | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (60 Minuten): 1. Nüsse hacken. 2. Alle Zutaten in einer Schüssel gründlich miteinander vermengen, dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. 3. Granola 15 Minuten bei 150° Grad backen. 4. Ofentemperatur auf 180° Grad erhöhen, dass Granola wenden und für 10 weitere Minute goldbraun backen. 5. Granola aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und dann in Stücke brechen. 6. Granola hält sich luftdicht verschlossen mehrere Monate.

Jetzt mehr Brunch- und Frühstücksrezepte sowie weitere Rezepte mit Nüssen entdecken!

Nährwerte/Portion: 407 Kalorien | 14,9 Gramm Fett | 53,7 Gramm Kohlenhydrate | 9,8 Gramm Eiweiß




Avocado-Stulle mit Spiegelei

Extra cremig, gesund, hip. Für einen guten Start in den Morgen oder als Snack zwischendurch! Avocado-Brot mit Spiegelei schmeckt einfach immer. Wir genießen es zum Frühstück, Brunch oder wenn der kleine Hunger kommt. Denn die Kombination aus Ei und Avocado ist einfach Das Highlight: Der selbstgemachte Avocado-Aufstrich mit Ingwer! Denn dieser verleiht deiner Stulle den gewissen Kick!

Avocado-Stulle mit Spiegelei | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (2 Scheiben): 2 Scheiben Vollkornbrot oder Brot deiner Wahl | 2 Portionen selbstgemachter Avocado-Aufstrich (alternativ: Frischkäse) | 1 kleine Avocado | 2 Eier | 0,5 Esslöffel Öl | Salz | Pfeffer | Kresse

Avocado-Stulle mit Spiegelei | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (10 Minuten): 1. Brot im Toaster oder in der Pfanne rösten. 2. Brot mit dem Avocado-Aufstrich bestreichen. 3. Avocado halbieren und vorsichtig den Kern entfernen. 4. Avocadohälften mitHilfe eines Löffels im Ganzen aus der Schale lösen. 5. Avocadohälften mit der Schnittstelle auf ein Brett legen und in feine Scheiben schneiden. 6. Von der Seite leicht gegen die geschnittene Avocado drücken, sodass ein Avocadofächer entsteht. 7. Avocadofächer auf die Brote geben. 8. Öl in einer Pfanne geben, zwei Eier hineinschlagen und zu Spiegeleiern ausbacken. 9. Spiegeleier auf den Broten drappieren. 10. Salzen und pfeffern sowie mit Kresse garnieren.

Finde jetzt das passende Brot bzw. Kleingebäck für deine Avocadostulle, weitere Frühstück- und Brunch-Gerichte und mehr Rezepte mit Avocado!

Nährwerte/Portion: 510 Kalorien | 35,7 Gramm Fett | 54,9 Gramm Kohlenhydrate | 24,4 Gramm Eiweiß




Gefüllte Eier

Cremig. Würzig. Schick. Ob als edles Amuse-Gueule beim Empfang oder Fingerfood beim Party-Buffet: Gefüllte Eier sind immer ein echter Hingucker. Das Geheimnis liegt in der perfekten Verbindung aus aromatischer Creme und raffinierter Deko. Ich verrate dir vier meiner Lieblingsvarianten – mit Sardinencreme, Tomatencreme, Frischkäsecreme und Paprikacreme.

Gefüllte Eier | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten für Eier mit Sardinencreme und Kapernbeeren (10 Stück): 5 Eier | 75 Gramm Mayonnaise | 125 Gramm Sardinen aus der Dose im eigenen Saft (abgeschüttet) | 1 Esslöffel Zitronensaft | 1 Esslöffel Worchester-Sauce | 0,5 Teelöffel Salz | 5 Kapernbeeren (halbiert) und etwas Petersilie zur Deko

Zutaten für Eier mit Tomatencreme und Oliven (10 Stück): 5 Eier | 75 Gramm Mayonnaise | 125 Gramm Tomatenmark | 1 Teelöffel Salz | 1 Teelöffel getrocknetes Basilikum | 5 schwarze Oliven (halbiert) und etwas Basilikum zur Deko

Zutaten für Eier mit Frischkäsecreme und Trauben (10 Stück): 5 Eier | 75 Gramm Mayonnaise | 125 Gramm Frischkäse | 2 Teelöffel Senf | 1 Esslöffel (gefrorene) gehackte Kräuter | 1 Teelöffel Salz | 1 Esslöffel Zitronensaft | 3 in Scheiben geschnittene rote Trauben und etwas Kresse zur Deko

Zutaten für Eier mit Paprikacreme mit Chilies (10 Stück): 5 Eier | 75 Gramm Mayonnaise | 125 Gramm Paprikamark | 1 Teelöffel Salz | 1 frische in Scheiben geschnittene Chili und etwas mildes Chilipulver zur Deko

Gefüllte Eier | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (30 Minuten): 1. Eier zehn Minuten hart kochen, dann pellen und halbieren. 2. Eigelb vorsichtig rausheben. Für jede Variante werden zwei Eigelb benötigt. Die restlichen Eigelb kannst du zum Beispiel in Kartoffelsalat geben. 3. Je zwei Eigelb mit den jeweiligen Zutaten zu einer geschmeidigen Masse vermengen und in einen Spritzbeutel füllen. 4. Füllung in die Eihälften spritzen. 5. Eier dekorieren und sofort servieren oder kalt stellen.

Du suchst noch mehr schickes Fingerfood? Dann probier meine Arancini di riso, Blinis mit Lachs-Tatar, Onigiri und Garnelen-Fenchel-Crostini. Du machst eher ein Buffet? Dann kannst du super Kartoffelsalat, Nudelsalat mit Paprika, Thunfisch-Salat mit Mandarinen, Frikadellen, Backhendl, Speckbrötchen, Tomate-Mozzarella-Spieße und Zwiebel-Plätzchen dazu reichen.

Nährwerte/Eierhälfte mit Sardinencreme und Kapernbeeren: 103 Kalorien | 8,4 Gramm Fett | 0,7 Gramm Kohlenhydrate | 6 Gramm Eiweiß

Nährwerte/Eierhälfte mit Tomatencreme und Oliven: 93 Kalorien | 7,3 Gramm Fett | 2,8 Gramm Kohlenhydrate | 3,6 Gramm Eiweiß

Nährwerte/Eierhälfte mit Frischkäsecreme und Trauben: 93 Kalorien | 6,9 Gramm Fett | 3,6 Gramm Kohlenhydrate | 3,3 Gramm Eiweiß

Nährwerte/Eierhälfte mit Paprikacreme und Chilies: 104 Kalorien | 8,7 Gramm Fett | 1,7 Gramm Kohlenhydrate | 4,6 Gramm Eiweiß




Buttermilch-Waffeln

Leicht salzig, außen kross, innen fluffig. Buttermilch-Waffeln sind Teil eines typisch amerikanischen Frühstücks und verdammt lecker. Ob klassisch mit Speck und gebackener Tomate oder als vegetarische Variante mit frischen Früchten und Schlagsahne. Nur eins sollte hier nicht fehlen: Ahornsirup! Und davon reichlich. Da die amerikanischen Waffeln deutlich knuspriger als belgische Waffeln sind, können sie besonders viel davon aufsaugen. Klingt köstlich? Ist es auch!

Buttermilch-Waffeln | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (10 Stück | 5 Doppelwaffeln): 500 Milliliter Buttermilch | 250 Gramm Mehl | 75 Milliliter geschmacksneutrales Pflanzenöl + 1 bis 2 Esslöffel zum Einfetten des Waffeleisens | 2 Eier | 1 Teelöffel Vanillezucker | 2 Teelöffel Backpulver | 1 Teelöffel Natron | 0,5 Teelöffel Salz

Buttermilch-Waffeln | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (30 Minuten): 1. Waffeleisen vorheizen. 2. Alle Zutaten miteinander vermengen. 3. Waffeleisen nacheinander knusprig ausbacken. 4. Auf einem Kuchengitter lagern, bis alle Waffeln fertig sind. Wenn du die Waffeln dabei warm halten möchtest, kannst du das Kuchengitter bei 80° Grad in den Ofen stellen und die Tür einen Spalt auflassen.

Dazu passt hervorragend: Schoko-Beeren-Sauce und Cappuccino aus Schoko-Cappuccino-Pulver! Probier auch mein Rezept für Waffeln mit heißen Kirschen! Jetzt noch mehr Rezepte für ein süßes Frühstück, weitere amerikanische Rezepte, Eierspeisen und Feingebäck entdecken!

Nährwerte/Boden: 196 Kalorien | 9,9 Gramm Fett | 20,8 Gramm Kohlenhydrate | 5,8 Gramm Eiweiß