1

Haselnuss-Krokant

Knusprig. Süß. Karamellisierte Haselnüsse sind der perfekte Crunch. Und eignet sich somit optimal als Topping für deine Torten und Desserts. So verwende ich ihn gerne für mein Mocca-Panacotta mit Schokomousse und Salzkaramell. Du kannst ihn aber auch nehmen um den Rand deiner Torten zu verzieren, mit Cremes mischen oder aber auch einfach pur naschen.

Haselnuss-Krokant | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (8 Portionen): 100 Gramm gehackte Haselnüsse | 3 Esslöffel brauner Zucker

Haselnuss-Krokant| Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (15 Minuten): 1. Haselnüsse und Zucker in einer Pfanne geben und unter ständigem Rühren erhitzen, bis der Zucker geschmolzen ist. 2. Krokantmasse auf kleine Flamme weiterrösten, bis die Haselnussstücke komplett vom flüssigen Zucker umhüllt sind. 3. Krokantmasse auf ein Backblech oder einen großen Teller geben uns auskühlen lassen. 4. Krokant in kleine Stücke brechen.

Diesen Krokant kannst du hervorragend für mein Rezept für Mocca-Panacotta mit Schokomousse und Salzkaramell bzw. als Topping für mein Schokoladen-Mousse mit Salzkaramell verwenden. Jetzt noch mehr Rezepte mit Haselnüssen entdecken!

Nährwerte/Portion: 103 Kalorien | 7,4 Gramm Fett | 6,5 Gramm Kohlenhydrate | 1,9 Gramm Eiweiß




Granola mit Nüssen und Reissirup

Granola ist ein Knuspermüsli aus gebackenen Haferflocken. Ursprünglich mit Honig oder Zucker zubereitet, verwende ich am liebsten Reissirup. Das Ergebnis: Veganes Granola ohne Industriezucker. Für den perfekten Crunch dürfen dabei ein paar Nüsse nicht fehlen. Ein wenig Zimt und Kardamom und dein Granola schmeckt besonders aromatisch. Obwohl ich Granola auch gerne pur snacke, nehme ich es dabei doch am liebsten als Basis für selbstgemachte Müslimischungen wie Nussmüsli und Beerenmüsli.

Granola mit Nüssen und Reissirup | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (680 Gramm = 8 Portionen a 85 Gramm): 50 Gramm Buchweizen | 50 Gramm Amaranth | 50 Gramm Quinoa | 100 Gramm Nüsse (z. B. 25 Gramm Walnüsse, 25 Gramm Pekannüsse, 25 Gramm Mandeln und 25 Gramm Paranüsse) | 140 Gramm Reissirup | 3 Esslöffel geschmacksneutrales Öl | 1 Teelöffel Gewürze nach Wunsch (z. B. 0,5 Teelöffel Kardamom und 0,5 Teelöffel Zimt) | 0,5 Teelöffel Salz

Granola mit Nüssen und Reissirup | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (60 Minuten): 1. Nüsse hacken. 2. Alle Zutaten in einer Schüssel gründlich miteinander vermengen, dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. 3. Granola 15 Minuten bei 150° Grad backen. 4. Ofentemperatur auf 180° Grad erhöhen, dass Granola wenden und für 10 weitere Minute goldbraun backen. 5. Granola aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und dann in Stücke brechen. 6. Granola hält sich luftdicht verschlossen mehrere Monate.

Jetzt mehr Brunch- und Frühstücksrezepte sowie weitere Rezepte mit Nüssen entdecken!

Nährwerte/Portion: 407 Kalorien | 14,9 Gramm Fett | 53,7 Gramm Kohlenhydrate | 9,8 Gramm Eiweiß




Karamell-Popcorn

Luftig. Knusprig. Süß. Popcorn schmeckt nach Kino, Filmabend und Freizeitspaß. Der Geschmack erinnert und ans unsere Kindheit und unbeschwerte Momente. Zauber dir jetzt dein eigenen Karamellpopcorn und genieße das Spiel aus Süß und Herzhaft.

Karamell-Popcorn | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten: 2 Esslöffel Popcorn Mais (insgesamt circa 30 Gramm) | 1 Esslöffel Maiskeim-Öl | 30 Gramm Zucker | 12 Gramm Butter | 25 Milliliter Sahne | Optional: 1 Prise Salz

Karamell-Popcorn | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (10 Minuten): 1. Öl und Mais in einen Topf geben, Deckel aufsetzen und erhitzen, bis die Maiskörner zu Popcorn aufplatzen (ggf. zwischendurch am Topf rütteln). 2. Popcorn bei Seite stellen. 3. Zucker in einen Topf geben, erhitzen und ohne Rühren karamellisieren lassen. 4. Wenn der Zucker sich verflüssigt hat Butter dazu geben (immer noch nicht Rühren, bei Bedarf Pfanne schwenken). 5. Wer mag, kann jetzt Salz hinzugeben und unterrühren. 6. Mit Sahne aufgießen und auf kleiner Flamme unter Rühren einkochen lassen, bis eine cremige Karamellsauce entsteht. 7. Popcorn in die Pfanne geben und schwenken, bis sich die Karamellsauce gleichmäßig verteilt hat. 8. Popcorn auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und auskühlen bzw. den Karamell aushärten lassen.

Karamellpopcorn eignet sich übrigens als perfektes Topping für Cremes & Süßspeisen wie zum Beispiel Mousse au chocolate. Jetzt noch mehr Dessert-Rezepte wie zum Beispiel Pralinen und Zuckerwerk entdecken!

Nährwerte/Portion: 155 Kalorien | 10,3 Gramm Fett | 15,5 Gramm Kohlenhydrate | 0,4 Gramm Eiweiß




Quitten-Trüffel

Schokoladig und saftig. Im Herbst stellen wir zahlreiche Gelees aus frisch geernteten Früchten her und nutzen das übrig gebliebene Fruchtfleisch, um uns für unsere Arbeit zu belohnen. Wie? Indem wir das Fruchtmus in kleine Schokoladen-Trüffel verwandeln. Eine unserer Lieblingsvarianten sind Quitten-Trüffel mit gemahlenen Mandeln. Denn obwohl diese vegan sind, kommen sie Schokoladentrüffeln vom Geschmack her sehr nah.

Rezept für Quittenbällchen von Einmal Nachschlag, bitte!
Quittenbällchen | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (8 Bällchen): 110 Gramm Quittenmus | 30 Gramm gemahlene Mandeln oder Haselnüsse | 25 Gramm (schwach entöltes) Kakaopulver | 1 Teelöffel Agavendicksaft

Rezept für Quittenbällchen von Einmal Nachschlag, bitte!
Quittenbällchen | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (3 Minuten): 1. Quittenmus (ich nehme gerne das übrig gebliebene Fruchtfleisch nach der Herstellung von Quittengelee) mit gemahlenen Mandeln oder Haselnüssen, Agavendicksaft und 15 Gramm Kakaopulver mischen. 2. Aus der Masse kleine Bällchen formen und diese im restlichen Kakaopulver wenden.

Jetzt noch mehr Quitten-Rezepte, Rezepte mit Schokolade, Pralinen und Zuckerwerk oder vegane Desserts entdecken!

Nährwerte/Stück:  57 Kalorien | 2,7 Gramm Fett | 6,2 Gramm Kohlenhydrate | 1,5 Gramm Eiweiß




Baiser

Hast du schon einmal eine Wolke vernascht? Nein? Dann koste Baiser! Luftig, himmlisch, leicht eignet sich das Wölkchen aus Eiweiß und Zucker perfekt als Torten-Deko, Crunch im Eis oder federleichte Nascherei für Zwischendurch.

10a
Baiser | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (30 Stück): 3 Eiweiß | 125 Gramm Zucker | 1 Prise Salz | 1 Spritzer Zitronensaft

23a
Baiser | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (190 Minuten): 1. Ofen aus 60° Grad Umluft vorheizen. 2. Eiweiß, Salz und Zitronensaft in ein hohes Gefäß geben und aufschlagen. 3. Während des Mixxens langsam den Zucker einrieseln lassen. 4. Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und kleine Kringel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen. 5. Baisers im Ofen circa drei Stunden bei leicht geöffneter Backofentür (Kochlöffel dazwischen klemmen) trocknen lassen.

Dazu passt super: Schoko-Beeren-Sauce! Jetzt noch mehr Rezepte für Pralinen und Zuckerwerk entdecken!

Nährwerte/Portion:  19 Kalorien | 0 Gramm Fett |  4,2 Gramm Kohlenhydrate | 0,5 Gramm Eiweiß




Espresso-Krokant

Wie wäre es mit etwas Süßem zum Kaffee? Vielleicht knuspriger veganer Krokant, der herrlich nach Espresso und gerösteten Pinienkernen duftet? Diese zuckersüße Nascherei  ist echte Seelennahrung und verspricht als Muntermacher den Workaholics unter euch eine extra Portion Energie an endlos langen Bürotagen. Aber auch zum Sonntagskaffe machen die glänzenden Karamellscherben eine herrliche Figur.

Espresso-Krokant von Einmal Nachschlag, bitte | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (4 Personen): 50 Gramm Pinienkerne | 150 Gramm Zucker | 1 Espresso

Espresso-Krokant von Einmal Nachschlag, bitte | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (15 Minuten): 1. Eine kleine Auflaufform mit Backpapier auslegen. 2. Die Pinienkerne in einer Pfanne goldbraun rösten und in die Auflaufform geben. 2. Einen Espresso frisch aufschütten. 3) Zucker in einer Pfanne unter ständigem Rühren erhitzen. 3. Wenn der Zucker sich vollständig aufgelöst hat, den Espresso darüber geben und direkt weiter rühren (Vorsicht, das ist eine ziemlich heiße Angelegenheit!) 4. Solange Rühren, bis sich die zähe Masse wieder komplett verflüssigt hat und Blasen wirft. 5. Den entstandenen Karamell vorsichtig über die Pinienkerne schütten. 6. Krokant auskühlen lassen und anschließend in Stücke brechen.

Jetzt noch mehr Rezepte für Pralinen & Zuckerwerk entdecken!

Nährwerte/Portion: 238 Kalorien| 8,7 Gramm Fett | 39,1 Gramm Kohlenhydrate | 1,7 Gramm Eiweiß




Walnuss-Pralinen mit Rum-Füllung

Yo-ho, Piraten trinkt aus! Für die Rum-Liebhaber unter euch gibt es heute Pralinen mit einem guten Schuss Übersee-Rum. Als Alibi für’s schlechte Gewissen habe ich noch eine knackige Walnuss obendrauf gepackt – nein, Spaß bei Seite: Die Kombination ist einfach der absolute Gaumenschmaus und kinderleicht gezaubert! Wie wäre es? Könnt ihr euch als Schöpfer kleiner zauberhafter Pralinen vorstellen? Na, dann los! Eure Gäste werden große Augen machen, wenn ihr Ihnen diese selbstgemachten Leckereien serviert. Obwohl… natürlich nur, wenn ihr ihnen noch ein paar übrig gelassen habt.

Zutaten (ca. 10 Pralinen): 100 Gramm Zartbitter-Schokolade | 10 Teelöffel Rum | 10 Walnuss-Hälften

Zubereitung (40 Minuten):  1) Schokolade grob hacken. 2) Schokolade in eine Wasserbadschüssel bzw. in einen Schmelztopf geben und über einen mit Wasser gefüllten Topf hängen. 3) Wasser ganz leicht köcheln lassen und Temperatur anschließend senken, sodass es nur noch dampft. Schokolade unter Rühren zum Schmelzen bringen. 4) Schokolade mit einem kleinen Löffel in die Förmchen geben und diese circa bis zur Hälfte füllen. 5) Leicht an der Form rütteln, damit sich die Schokolade gleichmäßig verteilt.  6) Mit Hilfe eines Löffels die Schokolade am Rand hochziehen, sodass der äußere Rand der Hohlräume mit Schokolade überzogen ist. 7) Pralinenform kalt stellen und 10 Minuten warten. 8) Sobald die Schokolade ausgehärtet ist einen Teelöffel Rum in jeden Hohlraum geben. 9) Form erneut rütteln, damit sich der Rum gleichmäßig verteilt. 10) Hohlräume bis zum Rand mit der restlichen Schokolade auffüllen (ein wenig zum Befestigen der Walnüsse übrig lassen) und erneut kalt stellen. 11) Ist die Schokolade ausgehärtet, können die fertigen Pralinen vorsichtig aus den Förmchen gedrückt werden. 12) Je einen kleinen Klecks Schokolade auf die Pralinen geben und die Walnüsse vorsichtig andrücken. 12) Anrichten und servieren oder direkt selbst vernaschen.

Nährwerte/Portion: 94 Kalorien | 6,1 Gramm Fett | 6,3 Gramm Kohlenhydrate | 1,6 Gramm Eiweiß




Feierliche Eierlikör-Pralinen

Endlich gibt es etwas für die Naschkatzen unter euch, denn das Special der Woche lautet „Süße Leckereien“! Na, wer von euch leckt sich schon die Finger nach diesen kleinen Schokoladen-Träumen mit Eierlikör? Ich würde ja mit euch teilen, aber ich habe bereits alle vernascht. Hehehe. Wenn ihr Eiswürfel- oder Pralinenformen aus Silikon habt, könnt ihr euch aber ganz einfach eure eigenen kleinen Pralinen zaubern. Und wenn ihr sie nicht direkt alle selbst auffuttert? Dann eignen sie sich hervorragend als süßer Mini-Nachtisch oder kleine Leckerei zum Kaffee. Aber auch im Osternest oder hübsch verpackt sind sie ein kreatives Geschenk für eure Liebsten!

Zutaten (ca. 10 Pralinen) : 100 Gramm Zartbitter-Kuvertüre | 10 Teelöffel Eierlikör

Zubereitung (40 Minuten):  1) Schokolade grob hacken. 2) Schokolade in eine Wasserbadschüssel bzw. in einen Schmelztopf geben und über einen mit Wasser gefüllten Topf hängen. 3) Wasser ganz leicht köcheln lassen und Temperatur anschließend senken, sodass es nur noch dampft. Schokolade unter Rühren zum Schmelzen bringen. 4) Schokolade mit einem kleinen Löffel in die Förmchen geben und diese circa bis zur Hälfte füllen. 5) Leicht an der Form rütteln, damit sich die Schokolade gleichmäßig verteilt.  6) Mit Hilfe eines Löffels die Schokolade am Rand hochziehen, sodass der äußere Rand der Hohlräume mit Schokolade überzogen ist. 7) Pralinenform kalt stellen und 10 Minuten warten. 8) Sobald die Schokolade ausgehärtet ist einen Teelöffel Eierlikör in jeden Hohlraum geben. 9) Form erneut rütteln, damit sich der Eierlikör gleichmäßig verteilt. 10) Hohlräume bis zum Rand mit der restlichen Schokolade auffüllen und erneut kalt stellen. 11) Ist die Schokolade ausgehärtet, können die fertigen Pralinen vorsichtig aus den Förmchen gedrückt werden. 12) Anrichten und servieren oder direkt selbst vernaschen.

Nährwerte/Portion: 66 Kalorien | 3,6 Gramm Fett | 5,9 Gramm Kohlenhydrate | 0,8 Gramm Eiweiß