1

Pho Bo

Aromatisch. Exotisch. Herrlich duftend. Pho Bo ist vietnamesische Reisnudelsuppe, die mit Rindfleisch und frischen Kräutern gereicht wird. Ich koche die Suppenbasis für die Rindfleischsuppe gern im Voraus und konserviere sie durch Einkochen. So ist die sonst etwas aufwendige vietnamesische Suppe in nur 15 Minuten fertig.

Pho Bo | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (4 Portionen + 6 Portionen Suppenbasis zum Einkochen oder Einfrieren): 1 Kilo Rinderknochen | 750 Gramm Gemüsezwiebeln | 100 Gramm Knoblauch | 150 Gramm Ingwer | 4 Liter Wasser | 200 Milliliter Fischsauce | 5 Esslöffel braunen Zucker | 40 kleine Nelken | 2 Zimtstangen | 1 Esslöffel Koriandersamen | 2 El Sternanis | 1 Esslöffel Fenchelsamen | 1 Esslöffel Kardamonkapseln | 4 Esslöffel Öl | 150 Gramm Reisnudeln (5 Millimeter breit) | 100 Gramm Sojasprossen | 500 Gramm Rindersteak | 2 Frühlingszwiebeln | 10 Gramm Gramm vietnamesische Minze (alternativ Pfefferminze) | 10 Gramm Thaibasilikum | 5 Gramm Koriander | 1-2 Chilies | 1 Limette (in Spalten geschnitten)

Pho Bo | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (15 Minuten bis 4,5 Stunden): 1. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer samt Schale grob hacken. 2. Knochen in einem großen Topf in Öl scharf anbraten. 3. Gemüse hinzugeben und scharf anbraten (es dürfen schwarze Stellen entstehen). 4. Kardamonkapseln andrücken und zusammen mit den anderen Gewürzen kurz mitbraten, dann mit Wasser ablöschen. 5. Brühe auf kleiner Flamme vier Stunden Stunden köcheln lassen (wenn du die Brühe länger köcheln lassen möchtest, solltest du an dieser Stelle die Zwiebelschalen entfernen, da die Brühe sonst bitter werden kann). 6. Brühe mit Fischsauce, Zucker abschmecken. 7. Mindestens 1,3 Liter zur direkten Verwendung abfüllen (wenn du mehr Flüssigkeit als auf dem Foto haben willst, mehr verwenden), den Rest in mit kochendem Wasser ausgespülten Gläsern bei 100° Grad 120 Minuten einkochen (bitte beachte dazu auch meine Einkochhinweise). 8. Sojasprossen waschen. 9. Frühlingszwiebeln, Kräuter und Chilies hacken. 10. Steak in dünne Scheiben schneiden. 11. Reisnudeln in der Pho Brühe garkochen. 12. Nudeln aus der Brühe nehmen und auf vier Schalen aufteilen. 13. Fleisch, Frühlingszwiebeln, Sojasprossen und Kräuter darauf drapieren. 14. Heiße Brühe in die Schalen gießen (am besten direkt auf das Fleisch) und mit Limette servieren.

Jetzt weitere vietnamesische Rezepte oder direkt alle asiatischen Rezepte, sowie mehr Rezepte mit Rindfleisch und weitere Suppenrezepte entdecken!

Nährwerte: 728,8 Kalorien | 24,1 Gramm Fett | 61,4 Gramm Kohlenhydrate | 64,8 Gramm Eiweiß




Dicke-Bohnen-Eintopf

Herzhaft. Würzig. Wie von Oma. Dicke-Bohnen-Eintopf ist ein deftiges Hausmannskost-Gericht, das besonders satt macht und durch seine rauchigen Noten überzeugt. Auf die Kalorien schaut man hier zwar lieber nicht, aber dafür schmeckt dieser Eintopf auch als sei er von der Omi aller Omas gekocht worden.

Dicke-Bohnen-Eintopf | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (4 Portionen): 600 Gramm Kartoffeln | 200 Gramm Zwiebeln | 100 Gramm Speck | 300 Gramm geräucherter Bauchspeck | 300 Milliliter Gemüsefond | 2 Gläser dicke Bohnen (je 680 Gramm) | 0,5 Teelöffel Bohnenkraut | 0,5 Teelöffel Majoran | 1 Teelöffel Pfeffer | 2 Esslöffel Salz | 50 Gramm Butter | 50 Gramm Mehl | 150 Milliliter Kondensmilch

Dicke-Bohnen-Eintopf | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (45 Minuten): 1. Kartoffeln schälen, in mundgerechte Würfel schneiden. 2. Kartoffelwürfel in reichlich Salzwasser 10 Minuten vorkochen, dann abschütten. 3. In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen und zusammen mit dem Speck feinwürfeln. 4. Speck in einem großen Topf auslassen und herausnehmen sobald er knusprig ist. 5. Jetzt die Zwiebeln im ausgelassenen Fett glasig braten und dann ebenfalls herausnehmen. 6. Den geräucherten Bauchspeck in mundgerechte Stücke schneiden und ebenfalls separat anbraten und dann herausnehmen. 7. Butter im Topf schmelzen und dann das Mehl zugeben. 8. Mit Gemüsefond ablöschen und Kondensmilch hinzugeben. 9. Ein Glas Bohnen mit samt dem Saft hinzugeben, bei dem zweiten zunächst den Saft abschütten. 10. Majoran, Bohnenkraut und Pfeffer hinzugeben und circa zehn Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. 11. Den Bauchspeck hinzugeben und weitere zehn Minuten ziehen lassen und mit Salz (circa zwei Esslöffel) abschmecken.

Jetzt noch mehr HausmannskostSuppen & Eintöpfe und mehr Rezepte mit Bohnen!

Nährwerte/Portion: 970 Kalorien | 43 Gramm Fett | 81,1 Gramm Kohlenhydrate | 53,3 Gramm Eiweiß




Frittatensuppe

Schlicht und dennoch feierlich. Einfach und trotzdem köstlich. Frittaten-Suppe ist ein klassisches Gericht der österreichischen Suppe und besteht aus einer feinen Rinderbrühe mit einer Einlage aus in Streifen geschnittenen Pfannkuchen. Durch die Verwendung von Gemüsebrühe kannst du allerdings ganz einfach eine vegetarische Variante zaubern. Die beliebte Vorspeise lässt sich dabei optimal vorbereiten und super in ein mehrgängiges Menü integrieren.

Frittatensuppe | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (4 Vorspeisen oder 2 Hauptgerichte): 600 Milliliter selbstgemachten Rinderfond oder Gemüsefond (gekaufte Alternativen sind in der Regel weit weniger aromatisch) | 1 Teelöffel Salz + 1 Prise für die Pfannkuchen | 125 Gramm Mehl | 250 Milliliter Milch | 1 Ei | 12 Gramm Butter | 10 Gramm frische Petersilie

Frittatensuppe | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (15 Minuten): 1. Mehl mit eine Prise Salz, einem Ei und Milch zu einem glatten Teig verrühren. 2. Ein wenig Butter in der Pfanne schmelzen und den Teig nacheinander zu vier Palatschinken von circa 20 Zentimetern Durchmesser ausbacken. Dafür den flüssigen Teig mit einer Kelle in die Pfanne gießen und diese schwenken, sodass eine sehr dünne, runder Teigschicht den Boden benetzt. 3. Währenddessen den Fond mit einem Esslöffel Salz erwärmen und die Petersilie fein hacken. 4. Die fertigen Palatschinken aufrollen und in Streifen schneiden. 5. Palatschinken-Streifen auf die Teller verteilen und mit der Brühe aufgießen. 6. Noch heiß servieren.

Jetzt noch mehr Suppen-Rezepte, Vorspeisen-Ideen, Gourmet-Rezepte und österreichische Rezepte entdecken!

Nährwerte/Vorspeisen-Portion: 390 Kalorien | 6,4 Gramm Fett | 62,9 Gramm Kohlenhydrate | 21 Gramm Eiweiß




Dicke-Bohnen-Suppe

Dicke-Bohnen-Suppe nach Omas Art hat drei Geheimzutaten: Selbstgemachten Fond, knusprig gebratene Mettenden und jede Menge Liebe. Bei diesem Eintopf wird dir direkt wohlig warm. Wir lieben dieses Rezept vor allem wegen dem vielen Gemüse und der cremigen Sauce. So kommen die dicken Bohnen richtig schön zur Geltung und das Ergebnis ist eine farbenfrohe Suppe voller Geschmack. Ein Löffel und man hat das Gefühl, wieder an Omas Küchentisch zu sitzen.

Dicke-Bohnen-Suppe | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (4 Portionen): 300 Gramm festkochende Kartoffeln | 300 Gramm Karotten | 300 Gramm Sellerie | 200 Gramm Zwiebeln | 150 Gramm Lauch | 100 Gramm Speck | 100 Gramm geräucherter Bauchspeck | 300 Gramm Mettenden | 2 Gläser dicke Bohnen (je 680 Gramm) | 50 Gramm Butter | 50 Gramm Mehl | 150 Milliliter Kondensmilch (alternativ Sahne) | 600 Milliliter Gemüsefond (ich empfehle selbstgemachten Fond, da die gekauften nicht so aromatisch sind) | 0,5 Teelöffel Bohnenkraut | 0,5 Teelöffel Majoran | 1 Teelöffel Pfeffer | 3 Esslöffel Salz

Dicke-Bohnen-Suppe | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (60 Minuten): 1. Kartoffeln schälen, in mundgerechte Würfel schneiden. 2. Karotten und Sellerie schälen, in kleine Würfel schneiden. 3. Lauch waschen und in Halbringe schneiden. 4. Kartoffelwürfel in reichlich Salzwasser kochen, nach fünf Minuten das restliche Gemüse dazugeben und weitere fünf Minuten kochen, dann abschütten und kurz in kaltem Wasser abschrecken. 5. In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen und zusammen mit dem Speck feinwürfeln. 6. Speck in einem großen Topf auslassen und herausnehmen sobald er knusprig ist. 7. Jetzt die Zwiebeln im ausgelassenen Fett glasig braten und dann ebenfalls herausnehmen. 8. Bauchspeck und in Mettenden in mundgerechte Stücke schneiden und ebenfalls separat anbraten und dann herausnehmen. 8. Butter im Topf schmelzen und dann das Mehl zugeben. 9. Mit Gemüsefond ablöschen und Kondensmilch hinzugeben. 10. Ein Glas Bohnen mit samt dem Saft hinzugeben, bei dem zweiten zunächst den Saft abschütten. 11. Majoran, Bohnenkraut und Pfeffer hinzugeben und circa zehn Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. 12. Das Gemüse, Mettenden und Bauchspeck hinzugeben und weitere zehn Minuten ziehen lassen und mit Salz (circa zwei Esslöffel) abschmecken.

Jetzt noch mehr Hausmannskost, Suppen & Eintöpfe und mehr Rezepte mit Bohnen!

Nährwerte/Portion: 754 Kalorien | 33,2 Gramm Fett | 63 Gramm Kohlenhydrate | 41,8 Gramm Eiweiß




Hühnersuppe nach Omas Art

Egal ob du Heimweh hast, krank bist oder dich einfach nach den guten alten Zeiten sehnst: In diesem Fall gibt es nichts Besseres als eine kräftige Hühnersuppe nach Omas Art. Frei von jeglichen Zusatzstoffen und dafür mit einer extra Portion Liebe auf jedem Löffel. Das ist nicht nur was für das sonntägliche Familienessen, sondern auch ein Gericht, dass sich perfekt auf Vorrat einkochen lässt.

Hühnersuppe nach Omas Art | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (8 Portionen): 1 Suppenhuhn | 2 Liter Hühnerfond | 100 Gramm Möhren | 100 Gramm Lauch | 100 Gramm Sellerie | 200 Gramm Suppennudeln | Salz | 30 Gramm Petersilie (zum Einkochen weglassen)

Hühnersuppe nach Omas Art | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (120 Minuten): 1. Suppenhuhn waschen und im Hühnerfond je nach Gewicht 60 bis 90 Minuten garen, dann zum Auskühlen herausnehmen. 2. Möhren schälen und in Scheibe schneiden. 3. Lauch in Ringe schneiden. 4. Sellerie schälen und in Würfel schneiden. 3. Gemüsefond mit Salz abschmecken. 4. Gemüse einzeln im Hühnerfond al dente kochen, dann zum Abkühlen herausnehmen. 5. Suppenhuhn in mundgerechte Stücke zupfen, Knochen und Haut entsorgen. 6. Suppennudeln in der Hühnerbrühe garkochen. 7. Hühnerfleisch und Gemüse auf Tellern drapieren und mit der heißen Hühnerbrühe und den Suppennudeln aufgießen. 8. Direkt mit frischer Petersilie servieren oder zum haltbar machen in mit kochendem Wasser ausgespülte Schraubgläser einfüllen und diese bei 100 Grad 120 Minuten einkochen (bitte beachte hierzu die genauen Einkochvorgaben).

Jetzt noch mehr Suppen & Eintopf Rezepte, weitere Rezepte mit Huhn und mehr Hausmannskostgerichte entdecken!

Nährwerte/Portion: 450 Kalorien | 21,2 Gramm Fett | 25,2 Gramm Kohlenhydrate | 29,3 Gramm Eiweiß




Ungarische Gulaschsuppe

Sämig. Wärmend. Aromatisch. Ungarische Gulaschsuppe ist ein traditionelles Gericht der ungarischen Küche. Traditionell von Hirten über dem offenem Feuer zubereitet, ist die Suppe für ihren kräftigen Geschmack mit Raucharomen bekannt. Wer das Gulasch nicht in einem Kessel über Feuer kocht, kann stattdessen geräuchertes Paprikapulver verwenden. In beiden Fällen wird Rindfleisch scharf angebraten und anschließend langsam geschmort.

Ungarische Gulaschsuppe | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (8 Portionen): 1200 Gramm Rinderschulter | 1200 Gramm Zwiebeln | 2 Knoblauchzehen | 4 Esslöffel Schweineschmalz | 4 Esslöffel Tomatenmark | 1 Liter Rinderfond (fürs Einkochen ist wichtig, dass keine Weizenstärke enthalten ist) | 800 Gramm Kartoffeln | 700 Gramm Paprika | 600 Gramm Möhren | 2 Chilischoten | 4 Esslöffel geräuchertes Paprikapulver (meins ist relativ mild, deshalb am besten vorsichtig ran tasten) | 4 Esslöffel Paprikapulver edelsüß | 2 Teelöffel Majoran | 2 Teelöffel Kümmel | 5 Esslöffel Salz | 4 Esslöffel Cayennepfeffer | 2 Esslöffel Mehl (zum Einkochen bitte Maismehl verwenden)

Ungarische Gulaschsuppe | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (180 Minuten): 1. Schulterfleisch parieren und in mundgerechte Würfel schneiden. 2. Rindfleisch in Schweineschmalz portionsweise von allein Seiten scharf anbraten, dann bei Seite stellen. 3. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln, in den Topf geben und bei geringer Hitze und unter gelegentlichem Rühren 30 Minuten goldbraun schmoren, dann bei Seite stellen. 4. Während dessen Kartoffeln sowie schälen und würfeln. 5. Paprika waschen, vom Kerngehäuse befreien und in mundgerechte Stücke schneiden. 6. Chilies in feine Streifen schneiden. 7. Tomatenmark und Chilies in den heißen Topf mit dem Bratensatz geben, kurz anrösten, mit Mehl bestäuben, dann mit etwas Rinderfond ablöschen. 8. Rindfleisch, Zwiebeln und das restliche Gemüse hinzugeben und mit dem restlichen Rinderfond aufgießen und zum Kochen bringen. 8. Während die Gulaschsuppe auf kleiner Flamme köchelt, Kümmel in einer Pfanne ohne Fett rösten, dann fein mahlen. 9. Gemahlenen Kümmel zusammen mit Majoran, Paprikapulver, Salz und Cayennepfeffer zur Gulaschsuppe geben. 10. Gulaschsuppe mit geschlossenem Deckel auf kleiner Flamme zwei Stunden köcheln lassen. 11. Heiß servieren oder zum haltbar machen in mit kochendem Wasser ausgespülte Schraubgläser füllen und diese bei 100 Grad 120 Minuten einkochen (bitte beachte hierzu die genauen Einkochvorgaben).

Jetzt noch mehr Hausmannskostrezepte, weitere Rezepte mit Rindfleisch und noch mehr Suppen & Eintöpfe entdecken!

Nährwerte/Portion:  513 Kalorien | 17,6 Gramm Fett | 42,1 Gramm Kohlenhydrate | 41,2 Gramm Eiweiß




Ananas-Shrimp-Curry

Fruchtig. Sämig. Exotisch. Thailändisches Ananas-Shrimp-Curry schickt deine Geschmacksnerven auf eine wilde Reise! Hier baden Garnelen und zuckersüße Ananas-Stückchen in einer cremigen Sauce aus Kokosmilch und thailändischer Red Curry Paste. Ausschlaggebend für den authentischen Geschmack sind jedoch die richtigen Gewürze und Kräuter. So sind neben Dried Shrimp Paste vor allem Limettenblätter, Thai-Basilikum und Tamarindenpaste essentiell. Zaubere dein eigenes Ananas-Shrimp-Curry und genieße das Gefühl, in einer der vielen thailändischen Garküchen zu speisen.

Ananas-Shrimp-Curry | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (4 Portionen): 1 halbe Ananas (circa 450 Gramm) | 450 Gramm Garnelen | 350 Gramm rote Paprika | 50 Gramm Frühlingszwiebeln | 120 Gramm Thai Red Curry Paste | 800 Milliliter Kokosmilch | 120 Milliliter Gemüsefond | 2 Esslöffel Dried Shrimp Paste | 6 Kafir Limettenblätter | 6 Blätter Thai-Basilikum | 2 Esslöffel Fischsauce | 2 Esslöffel Palmzucker | 1 Esslöffel Tamarindenpaste

Ananas-Shrimp-Curry | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (45 Minuten): 1. Ananas schälen, dann in Scheiben schneiden, den Strunk entfernen und in mundgerechte Stücke schneiden. 2. Paprika waschen, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden. 3. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. 4. Garnelen gründlich waschen. Wenn du magst kannst du sie nicht nur entdarmen, sondern auch bereits schälen. 5. In einem Topf unter ständigem Rühren die Hälfte der Kokosmilch zusammen mit Red Curry Paste erhitzen, bis eine sämige Masse entsteht. 4. Sobald die Masse leicht klebrig wird, die restliche Kokosnussmilch und den Gemüsefond hinzugeben. 5. Jetzt die Ananaswürfel (wenn du magst, kannst du diese vorher leicht in einer Pfanne karamellisieren), die Dried Shrimp Paste und den Palmzucker hinzugeben. 6. Als nächstes die Limetten- und Basilikumblätter hinzufügen (bei Verwendung eines Teesiebes, kannst du sie später wieder leicht entfernen). 7. Paprika hinzufügen und das Curry circa zehn Minuten köcheln lassen. 8. Das Curry mit Fischsauce und Tamarindenpaste abschmecken, dann die Shrimps kurz in der Sauce gar ziehen lassen (je nach Hitze dauert dies zwischen zwei und fünf Minuten). 9. Ananas-Shrimp Curry mit Frühlingszwiebeln dekoriert servieren.

Jetzt noch mehr thailändische Gerichte wie Pad Thai mit Shrimps und Tom Ka Gai, weitere asiatische Rezepte und mehr Gerichte mit Garnelen entdecken!

Nährwerte/Portion: 664 Kalorien | 45,4 Gramm Fett | 34,2 Gramm Kohlenhydrate | 27,99 Gramm Eiweiß




Kalte Gurkensuppe

Erfrischend. Cremig. Aromatisch. Kalte Gurkensuppe ist elegant, schnell gezaubert und die perfekte Abkühlung an heißen Tagen. Wir servieren sie besonders gerne als Vorspeise im Glas. Mit ein paar Croutons, Gurkenwürfel und Petersilie dekoriert macht die einfache Suppe so ganz schön was her. Klingt nach einem Gericht, das du probieren solltest? Dann los!

Kalte Gurkensuppe | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (3 Gläser): 400 Gramm Gurke (gekühlt) | 35 Gramm Petersilie | 1 Teelöffel Dill | 200 Gramm (veganen) gekühlten Joghurt | 10 Gramm Salz | 0,5 Teelöffel Pfeffer | 15 Gramm Ciabatta oder Panini-Brot | 1 Esslöffel Olivenöl

Kalte Gurkensuppe | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (5 Minuten): 1. Gurke schälen, Kerne entfernen. 2. Circa 30 Gramm in feine Würfel zur Deko schneiden, den Rest grob würfeln. 2. Gurkenwürfel mit Joghurt und Petersilie (ein wenig Petersilie zur Deko übrig lassen) mixen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 3. Brot in kleine Würfel schneiden und in Öl auf kleiner Flamme anbraten, bis knusprige Croutons entstehen. 4. Suppe erst durchziehen lassen oder direkt in Gläser abfüllen, mit Petersilie, Gurkenwürfeln und Croutons dekorieren und servieren.

Dazu passt hervorragend: Röstbrot! Probier auch mein Rezept für Gazpacho (kalte Tomatensuppe) und entdecke weitere Suppengerichte und mehr Rezepte mit Gurken.

Nährwerte/Portion: 268 Kalorien | 28,4 Gramm Fett | 3,8 Gramm Kohlenhydrate | 1,8 Gramm Eiweiß




Tom Ka Gai

Cremig. Wohltuend. Und mit einer feinen Säure. Tom Ka Gai ist eine thailändische Hühnersuppe mit Galgant, Zitronengras und Kokosmilch. Im Handumdrehen zubereitet entfaltet sich ein Feuerwerk der Aromen, kitzelt deinen Gaumen und gibt dir das Gefühl für einen Moment in die Garküchen Thailands zu entfliehen.

Tom Ka Gai | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (4 kleine Portionen): 600 Milliliter Hühnerfond | 500 Gramm Hähnchen | 50 Gramm Galgant | 1 Stange Zitronengras (circa 30 Gramm) | 400 Milliliter Kokosmilch | 250 Gramm braune Champignons | 4 Thai Chilies | 8 Esslöffel Fischsauce | 1 Esslöffel Palmzucker | 30 Gramm Frühlingszwiebeln | 3 Limetten | Koriander | Salz

Tom Ka Gai | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (30 Minuten): 1. Fond mit Salz abschmecken und aufkochen. 2. Hähnchen in mundgerechte Stücke schneiden und im Fond garen. 3. Währenddessen Galgant in Scheiben schneiden und dazugeben. 4. Zitronengras stark zusammenpressen, die äußere Schicht entfernen und mit in den Topf geben. 5. Zusammen mit der Kokosmilch zwanzig Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. 6. Währenddessen die Pilze säubern, und die großen Pilze halbieren bzw. vierteln. 7. Chilies grob hacken. 8. Chilies, Palmzucker und Fischsauce zur Suppe geben und drei Minuten kochen. 9. Pilze und den Saft einer Limette hinzugeben und eine Minute mitgeben. 10. Suppe mit kleingeschnittenen Frühlingszwiebeln, Koriander und jeweils einer halben Limette servieren.

Jetzt noch mehr thailändische Rezepte wie Pad Thai und Ananas-Shrimp-Curry, weitere asiatische Rezepte und Suppenrezepte und weitere Rezepte mit Huhn oder Kokosmilch entdecken!

Nährwerte/Portion: 790 Kalorien | 48,3 Gramm Fett | 27,2 Gramm Kohlenhydrate | 61,9 Gramm Eiweiß




Fasolakia

Einfach aber aromatisch. Fasolakia ist in griechischer Eintopf aus grünen Bohnen und Kartoffeln in Tomatensauce, lässt sich super vorbereiten, ist vegan und schmeckt sogar kalt. Damit ist es für uns das perfekte Sommergericht für heißte Tage.

Fasolakia | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (6 Portionen): 1 Kilo Stangen-Bohnen | 1 Kilo festkochende Kartoffeln | 600 Gramm Zwiebeln | 2 Zehen Knoblauch | 250 Milliliter Weißwein | 1600 Gramm gehackte Tomaten | 200 Gramm Tomatenmark | 600 Milliliter Gemüsefond (keine gekörnte Brühe) | 4 Esslöffel Olivenöl | 4 Esslöffel Salz | 1 Teelöffel Pfeffer

Fasolakia | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (90 Minuten): 1. Holzige Enden der Bohnen abschneiden und die Bohnen halbieren. 2. Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. 3. Zwiebeln schälen und vierteln. 4. Knoblauch schälen und fein hacken. 5. Kartoffeln in Olivenöl anbraten, bis diese Farbe nehmen. 6. Knoblauch und Tomatenmark hinzufügen und mitbraten, bis Röstaromen entstehen. 7. Mit Weißwein ablöschen und mit gehackten Tomaten sowie dem Gemüsefond auffüllen. 8. Bohnen unterrühren und das Ganze unter gelegentlichem Rühren auf kleiner Stufe 45 Minuten köcheln lassen. 9. Für einen noch intensiveren Geschmack vor dem Servieren erst noch etwas ziehen lassen. 10. Alternativ kannst du das Gericht auch in mit kochendem Wasser ausgespülte Gläser abfüllen und bei 120° Grad 100 Minuten einkochen (bitte beachte dazu auch meine Einkoch-Hinweise).

Dazu passt hervorragend: Weißbrot und Röstbrot! Jetzt noch mehr griechische Rezepte, Eintöpfe oder komplett vegane Gerichte entdecken!




Feine Erbsensuppe

Frisch. Knallgrün. Cremig. Erbsensuppe ist erfrischend und wärmend zugleich, begeistert mit feinen Aromen und ihrer spektakulären Farbe. Ein Hauch von Minze verleiht der sonst oft deftigen Suppe eine leichte Note. Das Beste aber ist die kurze Zubereitungszeit: denn diese Erbsensuppe steht in nur 15 Minuten fertig auf dem Tisch.

Feine Erbsensuppe | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (6 Vorspeisen-Suppen oder vier Hauptgerichte): 1 Kilogramm Erbsen | 250 Gramm Zwiebel | 50 Gramm Butter (Margarine oder Öl für eine vegane Version) | 3 Esslöffel Zucker | 1 Esslöffel getrocknete Minze | 1 Teelöffel Natron | 2 Liter Gemüsefond | 100 Milliliter (vegane) Sahne (zum Einkochen weglassen oder durch eine einkochbare Sahne ersetzen) | Salz | Optional: 2 Esslöffel Creme fraiche bzw. Creme vega, frische Erbsen und Minze

Feine Erbsensuppe | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (15 Minuten): 1. Zwiebeln schälen, in feine Würfel schneiden und in der Butter glasig braten. 2. Mit dem Fond ablöschen und Erbsen sowie Natron hinzugeben. 3. Erbsen gar kochen (ca. 5-7 Minuten). 4. Suppe pürieren, Sahne (zum Einkochen weglassen oder durch eine geeignete ersetzen) und Minze hinzugeben und mit Salz abschmecken. 5. Suppe bei 100° Grad für 120 Minuten einkochen (bitte beachte dazu auch meine Einkochhinweise) oder sofort servieren und ggf. mit frischen Erbsen, mit Wasser verdünnter Creme fraiche und Minze garnieren.

Nährwerte/Portion:  313 Kalorien | 14,8 Gramm Fett | 31,5 Gramm Kohlenhydrate | 12,3 Gramm Eiweiß




Hühnerfrikassee

Zartes Gemüse, cremige Sauce, feine Aromen. Ein gutes Hühnerfrikassee schmeckt nach Kindheit und lässt einen alle Sorgen vergessen. Ob einfach mit Reis oder aber schick in Blätterteigpasteten angerichtet. Bei diesem Gericht möchte man einfach immer weiter essen. Die Geheimzutat: Selbstgemachter Fond vom Bio-Huhn und jede Menge Liebe.

Hühnerfrikassee | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (4 Portionen oder 18 Pasteten-Füllungen): 500 Gramm (veganes) Hühnerfilet | 500 Milliliter Fond Geflügelfond oder 150 Milliliter Gemüsefond für eine vegane Version | 200 Gramm Möhren | 100 Gramm Spargel (ca. 5 Stangen) | 100 Gramm Champignons | 100 Gramm Erbsen | 50 Gramm (vegane) Butter | 5 Esslöffel Mehl | 200 Milliliter (vegane) Sahne | 1,5-2 El Salz | 0,5 Teelöffel Pfeffer | 1 Esslöffel Zucker | 1 Esslöffel Öl

Hühnerfrikassee | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (45 Minuten): 1. Huhn im Geflügelfond circa 20 Minuten garkochen. Bei der Verwendung von veganem Hühnerfilet dieses bei Seite stellen. 2. Möhren schälen und in Scheiben schneiden. 3. Holzige Enden vom Spargel entfernen und diesen schälen. 4. Pilze in Scheiben schneiden, in der Öl anrösten, dann bei Seite stellen. 4. Hähnchen aus dem Fond nehmen. Bei der Verwendung von veganem Hähnchen an dieser Stelle den Gemüsefond aufkochen. 5. Möhren und Erbsen drei Minuten im Fond blanchieren, dann herausnehmen. 6. Spargel fünf Minuten blanchieren, dann herausnehmen. 7. Zum Einkochen Fond, Hühnchen und Gemüse mischen und bei 100° Grad 120 Minuten einkochen (bitte beachte hierzu auch meine Einkochhinweise) oder wie folgt fortfahren. 8. 100 Milliliter vom restlichen Fond abmessen. 9. (Vegane) Butter schmelzen, Mehl dazugeben, kurz mitrösten, dann mit den 100 Milliliter Fond ablöschen und die Sahne hinzugeben. 10. Sauce mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. 11. Gemüse und Hähnchen in die Sauce geben und fünf Minuten ziehen lassen. 12. In Blätterteig-Pasteten oder mit Reis anrichten.

Serviere dein Hühnerfrikasse doch in Blätterteig-Pasteten, um Königspasteten mit Frikassee zu zaubern. Jetzt noch mehr Rezepte mit Huhn und weitere Gerichte mit Champignons oder gleiche alle Pilzgerichte entdecken!

Nährwerte/Portion: 519 Kalorien | 30,1 Gramm Fett | 25,1 Gramm Kohlenhydrate | 36 Gramm Eiweiß