1

Spanische Tapas

Tapas sind kleine Appetithäppchen, die in spanischen Bars und Bodegas zu Wein und Bier gereicht werden. Traditioneller Weise in den typischen Cazuelas genannten Tonschalen serviert, ergibt sich eine breite Palette von kalten Tapas wie Gazpacho, Aioli, Mojo rojo, Mojo verde, marinierten Oliven, Manchego, Serrano und Tapas-Brot über vegetarische bzw. vegane Tapas wie Papas arrugadas, Pimientos de Pádron, Patatas bravas und spanische Tortilla bis hin zu Tapas mit Fleisch wie Albondigas und Pflaumen im Speckmantel sowie Tapas mit Fisch bzw. Meeresfrüchten wie Boquerones fritos, Polbo á Feira, Knoblauch-Garnelen und Frittierte Tintenfischringe. Neben den typischen Tapas mit herzhaftem Charakter werden aber auch süße Tapas wie Crema Catalana und Spanischer Mandelkuchen gereicht.

Spanische Tapas | Foto: Linda Katharina Klein

Kalte Tapas:

Gazpacho (vegan)

Mojo rojo (vegan)

Mojo verde (vegan)

Aioli

Marinierte Oliven (vegan)

Manchego

Serrano

Tapas-Brot (vegan)

Warme Tapas vegetarisch:

Papas arrugadas (vegan)

Pimientos de Padrón (vegan)

Patatas bravas (vegan)

Spanische Tortilla

Warme Tapas mit Fleisch:

Albondigas

Pflaumen im Speckmantel

Warme Tapas mit Fisch/Meeresfrüchten:

Boquerones fritos

Polbo a Feirá

Knoblauch-Garnelen

Frittierte Tintenfisch-Ringe

Süße Tapas:

Crema Catalana

Spanischer Mandelkuchen

Spanische Tapas | Foto: Linda Katharina Klein

Entdecke jetzt noch mehr Fingerfood und mehr typische Landesküchen wie zum Beispiel Mexikanische Tacos!




Vitello Tonnato

Klassisch. Edel. Aromatisch. Vitello Tonnato ist eine klassische kalte Vorspeise der italienischen Küche und besteht aus mariniertem, gekochtem Kalbsfleisch mit einer cremigen Thunfischsauce. Das Geheimnis für authentisches Vitello Tonnato? Die Auswahl des richtigen Fleisches sowie viel Geduld. So wird das Kalbfleisch über Nacht mariniert, schonend gegart und vor dem Aufschneiden komplett runtergekühlt. So ist das beliebte Antipasti-Gerichts zwar etwas aufwendiger in der Zubereitung, dafür aber ein absolutes Highlight für jedes Dinner.

Vitello Tonnato | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (2 Teller á 2 Portionen): 400 Gramm Kalbfleisch | 200 Gramm Sellerie | 50 Gramm Selleriegrün | 100 Gramm Möhren | 1 Esslöffel Pfefferkörner | 4 Lorbeerblätter | 500 Milliliter Weißwein | 2 Esslöffel Zitronensaft | 20 Nelken | 0,5 Dosen Thunfisch | 0,5 Dosen Sardellen | 50 Gramm Mayonnaise bzw. Zitronen-Mayonnaise (ich empfehle selbstgemachte Mayonnaise) | 1 Esslöffel Essig | 1 Esslöffel Kapern | Salz | 8 Kapernbeeren | 1 Zitrone

Vitello Tonnato | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (36 Stunden): 1. Kalbfleisch parieren (von Sehnen etc. befreien), mit einem langem Stück Faden festzusammenbinden und in eine etwa doppelt so große verschließbare Box geben. 2. Möhren und Sellerie würfeln und zusammen mit dem Selleriegrün, den angedrückten Pfefferkörnern, den Nelken und den Lorbeerblättern zum Fleisch geben. 3. Mit Weißwein und Zitronensaft aufgießen (das Fleisch soll bedeckt sein) und die verschlossene Box für 24 Stunden in den Kühlschrank geben. 4. Das Kalbfleisch mit samt der Marinade in einen Topf geben und aufkochen. 5. Sobald das Wasser kocht, den Herd ausstellen und das Fleisch im heißen Wasser 30 Minuten garziehen lassen. 6. Das Kalbfleisch aus dem Wasser nehmen, abtrocknen und sehr fest in ein sauberes Küchentuch wickeln. 7. Das Fleisch im Kühlschrank komplett auskühlen lassen. 8. Thunfisch und Sardellen zusammen mit dem Essig, der Mayonnaise und den Kapern aufmixen. 9. Thunfischcreme mit Salz abschmecken. 10. Das Kalbfleisch dünn aufschneiden und auf zwei Tellern drapieren. 11. Die Thunfischsauce so darüber geben, dass das Fleisch noch sichtbar bleibt. 12. Vitello Tonnato mit Kapernbeeren und Zitronenscheiben garnieren und direkt servieren.

Dazu passt hervorragend: Röstbrot und Panini-Brot! Jetzt noch mehr italienische Gerichte, Gerichte für Gourmets, Fischgerichte oder Fleischgerichte sowie weitere Rezepte mit Kapern entdecken!

Nährwerte/Portion: 298 Kalorien | 17,8 Gramm Fett | 0,9 Gramm Kohlenhydrate | 32,1 Gramm Eiweiß




Arancini di riso

Arancini di riso sind kleine Gourmet-Bällchen! Ursprünglich aus Sizilien verwandeln sie eins der feinsten Gerichte der italienischen Küche in ein edles Fingerfood. Denn Aranci di riso bestehen aus mit Mozzarella gefülltem Risotto. Einen Hauch Orange, eine knusprige Kruste und schon entsteht ein aromatisches Häppchen, das nicht nur als Snack am Strand, sondern auch als exquisites Amouse-Guele und raffinierte Vorspeise zu glänzen vermag.



Rezept für Arancini di riso von Einmal Nachschlag, bitte!
Arancini di riso von Einmal Nachschlag, bitte! | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (20 Stück): 450 Gramm Carnaroli- oder Arborio-Reis | 60 Milliliter Olivenöl | 120 Milliliter trockener Weißwein | 800 Milliliter Gemüsefond | 110 Gramm Parmesan (für eine vegetarische Version auf vegetarischen Parmesan achten) | 1 Prise Safran | 1 Bio-Orange | 250 Gramm Mehl | 350 Milliliter Wasser | 200 Gramm Paniermehl | 2 Lorbeerblätter | 4 Teelöffel Salz | 20 Mini-Mozzarella | 1,2 Liter Pflanzenöl zum Frittieren

Rezept für Arancini di riso von Einmal Nachschlag, bitte!
Arancini di riso | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (1 Tag): 1. Parmesan reiben 2. Mit einer Reibe etwa einen Teelöffel an Orangenzesten abziehen. 3. 60 Milliliter Olivenöl erhitzen und ein Lorbeerblatt hinzugeben. 4. Risottoreis anbraten, bis ein nussiger Duft entsteht. 5. Mit Weißwein ablöschen und unter ständigem Rühren verkochen. 6. Safran hinzufügen. 7. Unter ständigem Rühren 100 Milliliter Fond hinzugeben und in den Reis einarbeiten. Wiederholen bis der komplette Fond vom Reis absorbiert wurde. 8. Orangenzesten, Parmesan und einen Teelöffel Salz untermengen und die Reismasse auf einem kalten Blech verstreichen und abdecken. 9. Risotto über Nacht ruhen lassen. 10. Risotto in 20 Portionen einteilen. 11. Eine Portion in der Handfläche flach drücken, einen Mini-Mozzarella in die Mitte geben und das Risotto um den Mozzarella herum zusammendrücken. 12. Vorgang wiederholen und auf diese Weise 19 weitere Arancini formen. 13. 250 Gramm Mehl, ein Teelöffel Salz mit 350 Milliliter Wasser vermengen, bis eine samtige Masse entsteht. 14. Arancini erst ins Mehlbad tunken, dann vorsichtig in Paniermehl wenden. 15. Öl auf circa 160 Grad erhitzen. Alternativ einen Kochlöffel ins Öl halten und warten, bis am Griff viele Blasen blubbern. 16. Arancini in kleinen Portionen nacheinander frittieren (und ggf. im Öl wenden), bis sie goldbraun sind. 17. Kurz auf einem Holzbrett abtropfen lassen und möglichst noch heiß servieren.

Hierzu passt hervorragend: Zitronen-Mayonnaise! Probier auch meine Arancini al ragù und entdecke mehr italienische Rezepte, mehr Amuse-Gueules und weitere Reisgerichte!

Nährwerte/Portion:  250 Kalorien | 11 Gramm Fett | 32,6 Gramm Kohlenhydrate |  12,7 Gramm Eiweiß




Pad Thai mit Shrimps

Gebratene Reisnudeln, süß-saure Sauce, Sprossen, Shrimps und geröstete Erdnüsse. Pad Thai gilt als thailändisches Nationalgericht und verzaubert Einheimische wie Touristen gleichermaßen. Mein Freund hat ein Jahr in Thailand gelebt, auf Koh Tao als Tauchlehrer gearbeitet und so das klassische Pad Thai kennen und lieben gelernt. Eine Erinnerung, so stark, dass er auch daheim nicht auf sein Lieblingsgericht verzichten kann. So gibt es auch viele Jahre später und hunderte Kilometer entfernt bei uns authentisches Pad Thai.

Pad Thai mit Shrimps | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (2 Portionen): 175 Gramm Reisnudeln (5 Millimeter breit) | 60 Gramm Palmzucker | 4 Esslöffel Fischsauce | 100 Gramm Tamarindenpaste | 60 Gramm Schalotten | 125 Gramm gepresster Tofu | 20 Gramm getrocknete Shrimps | 5 Zehen Knoblauch | 100 Gramm fermentierter Daikon-Rettich | 1 Teelöffel Chiliflocken | 100 Gramm asiatischer Schnittlauch | 300 Gramm Sprossen | 3 Eier | 2 Limetten | 8 Shrimps | 50 Gramm geröstete Erdnüsse | 2 Esslöffel geschmacksneutrales Öl

Pad Thai mit Shrimps | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (90 Minuten): 1. Reisnudeln in der Mitte durchschneiden und eine Stunde lang in Wasser einweichen. 2. In der Zwischenzeit Palmzucker, Fischsauce und Tamarindenpaste zu einer Sauce vermengen. 3. Shrimps entdarmen und gründlich waschen. 4. Knoblauch und Schalotten schälen und fein hacken. 5. Tofu und Schnittlauch in mundgerechte Stücke schneiden. 6. Eier verquirlen. 7. Öl in einem Wok erhitzen und die Shrimps darin von beiden Seiten anbraten, dann herausnehmen. 8. Jetzt den Tofu, die Schalotten und den Knoblauch zusammen mit dem Rettich, den Chiliflocken und den getrockneten Shrimps in den Wok geben und anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind. 9. Jetzt die abgeschütteten Reisnudeln hinzugeben und die Sauce darüber gießen. 10. Sobald die Nudeln die Sauce aufgesogen haben, etwas Platz im Wok machen und die Eier unter Rühren garen. 11. Alle Wokzutaten gut miteinander vermengen und circa ein bis zwei Minuten weiter braten. 12. Die Shrimps sowie jeweils die Hälfte des Schnittlauchs, der Erdnüsse und der Sprossen dazugeben und gut vermengen. 13. Pad Thai anrichten und mit Sprossen, Erdnüssen und Schnittlauch sowie frisch aufgeschnittenen Limetten servieren.

Jetzt noch mehr südostasiatische Rezepte sowie weitere Gerichte mit Fisch & Meeresfrüchten entdecken!

Nährwerte/Portion: 564 Kalorien | 14,9 Gramm Fett | 80,3 Gramm Kohlenhydrate | 24,7 Gramm Eiweiß




Fleischbällchen in Tomatensauce

Tomatig. Weich. Aromatisch. Fleischbällchen in Tomatensauce sind ebenso simple wie raffiniert. Spätestens seit Susi & Strolch ist das italienische Gericht weltberühmt. Ich verrate dir, wie du original italienische Fleischbällchen zauberst, die nicht nur jede italienische Nonna stolz machen, sondern auch deine Gäste verzaubern: Mein Geheimtipp: Salsiccia statt Hackfleisch verwenden. Die meist mit Fenchelsamen aromatisierte Rohwurst verleiht deinen Hackbällchen dieses ganz besondere Aroma, das dir das Gefühl gibt, am Mittagstisch einer italienischen Großfamilie zu sitzen.

Fleischbällchen in Tomatensauce

Zutaten (12 Hackbällchen): 300 Gramm Salsiccia Rohwurst | 1 Ei | 2 Esslöffel Semmelbrösel | 50 Gramm Zwiebel | 2 Knoblauchzehen | 700 Gramm passierte Tomaten | 1 Esslöffel Zucker | 1 Esslöffel Salz | 20 Gramm frisches Basilikum

Fleischbällchen in Tomatensauce | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (45 Minuten): 1. Basilikum fein hacken. 2. Ein Viertel des Basilikums bei Seite legen, den Rest in einem Topf mit den passierten Tomaten, Zucker und Salz vermengen und auf kleiner Flamme ganz leicht köcheln lassen. 3. Zwiebel und Knoblauch schälen und sehr fein hacken und mit dem Basilikum in eine Schüssel geben. 4. Die Würste ausdrücken und das Brät zusammen mit einem Ei und zwei Esslöffeln Semmelbröseln ebenfalls in die Schüssel geben. 5. Hackfleischmasse gut vermengen, bis eine homogene Masse entsteht. 6. Mit angefeuchteten Händen kleine Fleischbällchen (circa 12 Stück) formen. 7. Die Hackbällchen vorsichtig in die Tomatensauce legen und darauf achten, dass die Fleischbällchen mit der Sauce bedeckt sind. 8. Die Hackbällchen auf kleiner Flamme in der Sauce 30 Minuten gar ziehen lassen. 9. Direkt servieren oder bei 100 Grad 120 Minuten einkochen (bitte beachte dazu auch meine Einkochhinweise).

Dazu passt hervorragend: Pasta und Zitronen-Mozzarella! Entdecke jetzt auch meine anderen Hackbällchen-Rezepte wie Albondigas, Mini-Bifteki, finnische Hackbällchen und Frikadellen sowie weitere italienische Rezepte wie zum Beispiel Panini-Brot, Lasagne, Panzanella, und Arancini al ragù.

Nährwerte/Fleischbällchen: 105 Kalorien | 7 Gramm Fett | 6,6 Gramm Kohlenhydrate | 5,6 Gramm Eiweiß




Boquerones fritos

Frittierte Sardellen, ein Spritzer Zitrone und schon hast du Spanien auf der Zunge. Boquerones fritos sind eins der bekanntesten Tapas-Gerichte. Rustikal. Knusprig. Frisch. Hier werden die kleinen Fische im Ganzen frittiert. Das Ergebnis: Mediterranes Fingerfood, das begeistert.

Boquerones fritos | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (2 Schälchen): 400 Gramm frische Sardellen (ausgenommen) | 4 Esslöffel Mehl | 6 Esslöffel Semmelbrösel | 1 Esslöffel Salz | 1 Teelöffel weißer Pfeffer | 500 Milliliter Pflanzenöl | 1 Zitrone

Boquerones fritos | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (10 Minuten): 1. Pflanzenöl in einem Topf erhitzen. 2. Sardellen gründlich waschen und trocken tupfen. 3. Mehl, Semmelbrösel, Salz und Pfeffer mischen. 4. Sardellen in der Mehl-Mischung panieren und circa vier Minuten im heißen Fett ausfrittieren, bis sie knusprig sind. 5. Kurz abtropfen lassen, dann mit Zitronenspalten servieren.

Dazu passt hervorragend: Schnelle Aioli und Patatas bravas oder Spanische Tortilla. Jetzt noch mehr spanische Gerichte und weitere Gerichte mit Fisch oder Meeresfrüchten entdecken!

Nährwerte/Schälchen:  531 Kalorien | 33,5 Gramm Fett | 18,3 Gramm Kohlenhydrate | 37 Gramm Eiweiß




Käsebrötchen

Wer liebt sie nicht? Käsebrötchen sind einfach zu köstlich, um wahr zu sein. Weil Käsebrötchen aus der Bäckerei mit oft zu ölig und pappig schmecken, hab ich irgendwann beschlossen meine eigenen zu backen: Luftig. Fluffig. Mit einer krossen Käsekruste. Das Ergebnis? Beim gemeinsamen Frühstück, sind diese Brötchen so begehrt, dass sie meist als erstes vergriffen sind.

Käsebrötchen | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (8 kleine Käsebrötchen): 400 Gramm Mehl | 1 Teelöffel Salz | 1 Teelöffel Zucker | 7 Gramm Trockenhefe | 250 Milliliter lauwarmes Wasser | 100 Gramm mittelalten Gouda | 2 Esslöffel Milch | 1 Eigelb

Käsebrötchen | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (150 Minuten): 1. Mehl, Salz, Zucker, Trockenhefe und Wasser zu einem geschmeidigen Teig verkneten. 2. Käse reiben und die Hälfte in den Teig einarbeiten. 3. Teig eine Stunde abgedeckt gehen lassen. 4. Teig erneut durchkneten, in acht Stücke teilen und Brötchen formen. 5. Brötchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. 6. Brötchen-Rohlinge eine weitere Stunde gehen lassen. Nach circa 40 Minuten den Backofen auf 240° Grad vorheizen. 7. Milch mit Eigelb verquirlen und Brötchen-Rohlinge damit einpinseln. 8. Restlichen Käse darüber streuen. 9. Käsebrötchen für circa 18 Minuten backen.

Jetzt noch mehr Rezepte für Brot & Kleingebäck und weitere Brunch- und Frühstücksrezepte entdecken!

Nährwerte/Brötchen: 232 Kalorien | 5,6 Gramm Fett | 38,4 Gramm Kohlenhydrate | 12,2 Gramm Eiweiß




Piroggen mit Kartoffel-Füllung

Deftig und doch zart. Außen knusprig, innen cremig weich. Piroggen mit Kartoffel-Füllung sind ein wahrer Genuss. In eine authentisch polnische Pierogi-Füllung gehören dazu aber unbedingt noch körniger Frischkäse bzw. Hüttenkäse und Zwiebeln. So liebte mein polnischer Freund sie als Kind und so liebt er sie noch heute. Obwohl Pierogi mit Kartoffelfüllung auch einfach gekocht gegessen werden können, empfehle ich unbedingt, sie anzubraten. Denn erst so entfalten sie ihren vollen Geschmack.

Piroggen mit Kartoffelfüllung | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (40 Stück | 4 Portionen): 600 Gramm Kartoffeln | 100 Gramm Zwiebel | 75 Gramm Butter | 200 Gramm körniger Frischkäse | 2 Teelöffel Salz | 280 Gramm Mehl | 100 Milliliter Wasser | 1 Esslöffel Öl | 1 Teelöffel Salz | 1 Ei | Ggf. 1 Esslöffel Mehl zum Ausrollen

Piroggen mit Kartoffelfüllung | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (75 Minuten): 1. Mehl, Ei, Wasser, Öl und einen Teelöffel Salz zu einem geschmeidigen Teig verkneten (anfangs fühlt sich der Teig leicht trocken an, wird mit der Zeit aber samtig). 2. Teig eine halbe Stunde kalt stellen und ruhen lassen. 3. In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen und je nach Größe circa 20-25 Minuten gar kochen, dann abschütten. 4. Während die Kartoffeln ausdampfen, Zwiebeln schälen, fein würfeln und in 25 Gramm Butter glasig braten. 5. Kartoffeln stampfen und mit den Zwiebeln, dem Frischkäse, Salz und Pfeffer vermengen. 6. Den Teig halbieren, ausrollen (dafür ggf. etwas Mehl verwenden) und Kreise ausstehen. Teigreste zum übrigen Teig geben. 7. Ein bis zwei Teelöffel Kartoffelmasse auf den Teigkreis geben, diesen zu einem Halbkreis zusammenfassen und den Rand mit den Fingern fest zusammendrücken, sodass später kein Kochwasser hineingelangen kann. 8. Restlichen Teig ausrollen und den Vorgang wiederholen, bis der gesamte Teig aufgebraucht ist. 9. Piroggen für die spätere Verwendung schockfrosten (die Piroggen dürfen sich erst berühren, wenn sie durchgefroren sind) oder zum direkten Verzehr in siedendem (nicht kochendem Wasser) garen, bis diese oben schwimmen. 10. Piroggen herausnehmen und auf einem Holzbrett kurz antrocknen lassen, dann in circa 50 Gramm Butter knusprig braten.

Jetzt noch mehr osteuropäische Rezepte wie zum Beispiel Barszcz mit Pilz-Pierogi, polnisches Bigos mit Sauerkraut und Pilzen und Königsberger Klopse oder weitere Kartoffelgerichte entdecken.

Nährwerte/Pirogge: 61 Kalorien | 8,3 Gramm Fett | 2,5 Gramm Kohlenhydrate | 1,3 Gramm Eiweiß




Speckbrötchen

Außen knusprig, innen weich und gespickt mit jeder Menge Speck. Diese Brötchen sind perfekt für eine Brotzeit, dein Partybuffet oder einfach Zwischendurch. Denn durch den Speck und die Zwiebeln werden diese Speckbrötchen besonders würzig, schmecken bereits mit einer einfachen Schicht Butter und etwas grobem Salz einfach himmlisch.

Speckbrötchen | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (10 Brötchen): 500 Gramm Mehl | 125 Gramm Speck | 150 Gramm Zwiebeln | 15 Gramm Trockenhefe | 2 Esslöffel Olivenöl | 1 Teelöffel Salz | 1 Teelöffel Zucker | 300 Milliliter warmes Wasser

Speckbrötchen | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (145 Minuten): 1. Mehl, Salz, Zucker, Hefe in einer Schüssel mischen. 2. Wasser und zwei Esslöffel Olivenöl untermengen und kneten, bis ein samtiger Teig entsteht. 3. Schüssel abdecken und den Teig eine Stunde gehen lassen. 4. In der Zwischenzeit Zwiebel schälen und fein würfeln. 5. Speck fein würfeln, in einer Pfanne auslassen und dann bei Seite stellen. 6. Zwiebeln in die fettige Pfanne geben und glasig braten. 7. Teig nochmals durchkneten, dann Zwiebeln und Speck einarbeiten. 8. Teig in zehn Stücke teilen, Brötchen formen und diese nochmals 60 Minuten gehen lassen. 5. Speckbrötchen bei 220 Grad 20-25 Minuten backen. 6. Die Speckbrötchen sind fertig, wenn sie beim Klopfen auf ihren Boden hohl klingen.

Die schmecken meine Speck-Brötchen? Dann probier auch meine herzhaften Zwiebel-Plätzchen. Jetzt noch mehr Brot & Kleingebäck und mehr Rezepte mit Speck entdecken!

Nährwerte/Portion:  235 Kalorien | 5,3 Gramm Fett | 40,2 Gramm Kohlenhydrate | 14,7 Gramm Eiweiß




Spargel-Tartelettes

Klein. Fein. Elegant. Herzhafte Tartelettes sind glamouröse Appetithäppchen und gesunder Snack zugleich. Auf einem weichem Mürbeteig kuscheln sich knackiges Gemüse oder feine Kräuter mit cremiger Füllung. Während der Spargel-Saison gibt es für die Mini-Quiches dann natürlich nur eine Füllung: grüner Spargel.

Spargel-Tartelettes | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (12 Tartelettes): 125 Gramm kalte Butter | 250 Gramm Mehl | 3 Esslöffel Milch | 2 Eier | 200 Milliliter Sahne | 500 Gramm grüner Spargel | 1 Zitrone | 1 Esslöffel Zucker | 6 Teelöffel Salz | 1 Teelöffel Pfeffer | Hülsenfrüchte (zum Beispiel Kichererbsen) zum Blindbacken

Spargel-Tartelettes | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (85 Minuten): 1. Einen halben Teelöffel Salz mit der kalten Butter, Mehl, Milch und einem Ei zu einem Mürbeteig verarbeiten. 2. Teig 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. 5. Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. 6. Den Mürbeteig ausrollen bis er zwei Millimeter dick ist. 7. Gefettete Backformen mit dem Teig auslegen. Diesen am Rand leicht andrücken und den überschüssigen Teig am Rand entfernen. 8. Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen, dann die Form mit Hülsenfrüchten füllen. 9. Boden 12-15 Minuten backen, herausnehmen und vorsichtig die Hülsenfrüchte entfernen (diese können nach dem Blindbacken noch verwendet werden. 10. Während die Tartelettes backen, Spargel von holzigen Enden befreien und ggf. das untere Drittel schälen. 11. Spargel in kochendem Wasser mit Zucker, 4 Teelöffeln Salz und einer in Scheiben geschnittenen Zitrone fünf Minuten blanchieren. Dann auf einem Holzbrett ausdampfen lassen (ggf. vorher kurz in ein Eisbad geben) und in mundgerechte Stücke schneiden. 12. Eier mit der Sahne, dem restlichen Salz, Pfeffer vermengen. 13. Erst den Spargel in die Formen geben, dann mit Sahne-Ei-Masse auffüllen. 14. Quiche für circa 30 weitere Minuten backen. 15. Vor dem Anschneiden auskühlen lassen.

Wenn dir Spargel-Tartelettes schmecken, solltest du auch meine Bärlauch-Tartelettes und meine Ziegenkäse-Tartelettes ausprobieren. Jetzt noch mehr Quiche & Tarte Rezepte und weitere Rezepte mit Spargel entdecken!

Nährwerte/Portion:  218 Kalorien | 14,5 Gramm Fett | 17,1 Gramm Kohlenhydrate | 4,6 Gramm Eiweiß




Crema Catalana

Crema Catalana ist das spanische Dessert überhaupt! Unter einer dünnen Schicht Karamell, verbirgt sich eine mit Zimt und Zitronenschale gewürzte Creme. Der Nachtisch wird dafür traditionell in kleinen Tonschalen flambiert. Der perfekte Abschluss für dein nächstes Tapas-Dinner!

Crema Catalana | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (4 Portionen): 500 Milliliter Vollmilch | 120 Gramm Zucker | 25 Gramm Maisstärke | 4 Eigelb | 1 Stange Zimt | Schale einer Zitrone

Crema Catalana | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (60 Minuten): 1. 100 Gramm Zucker und Eigelb cremig schlagen. 2. Maisstärke mit 50 Milliliter Milch vermischen. 3. Rest der Milch mit der Schale einer Zitronenschale und der Zimtstange erhitzen. 4. Sobald die Milch kocht, diese vom Herd nehmen, Zimtstange und Zitronenschale entfernen und zur Ei-Zucker-Masse geben. 5. Alles vermengen und dann erneut im Topf erhitzen. 6. Aufgelöste Maisstärke durch ein feines Sieb zur Milch geben und die Masse unter Rühren weiter erhitzen, bis sie wieder aufkocht. 7. Herd ausschalten und weiter rühren, bis die Creme eine dickflüssige Konsistenz erhält. 8. Creme in Schälchen füllen und kalt stellen. 9. Sobald die Creme ausgekühlt ist, einen Teelöffel Zucker über jedes Schälchen geben und die Creme mit einem Bunsenbrenner flambieren, bis der Zucker zu einer festen Schicht karamellisiert.

Jetzt noch mehr spanische Rezepte sowie weitere Cremes & Süßspeisen entdecken! Probier zum Beispiel mal meinen spanischen Mandelkuchen!

Nährwerte/Portion:  507 Kalorien | 27,3 Gramm Fett | 59,6 Gramm Kohlenhydrate | 6,1 Gramm Eiweiß




Koreanischer Gurkensalat

Oi Muchim ist ein koreanischer Gurkensalat, aus Gurken, koreanischen Chiliflocken und geröstetem Sesam. Der leicht scharfe Salat ist beliebte koreanische Beilage, die besonders oft zu Reisgerichten und Bulgogi gereicht wird. Entscheidend ist die Verwendung der richtigen Chiliflocken. So ist Gochugaru besonders farbintensiv und aromatisch.

Koreanischer Gurkensalat | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (2 Portionen): 600 Gramm Gurke | 2 Frühlingszwiebeln | 3 Knoblauchzehen | 4 Esslöffel Sojasauce | 2 Esslöffel Sesamöl | 1 Esslöffel Zucker | 1 Esslöffel Reisessig | 2 Esslöffel gerösteter Sesam | 3 Esslöffel koreanische Chiliflocken

Koreanischer Gurkensalat | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (5 Minuten): 1. Gurken waschen, der Länge nach halbieren und in leicht schräge Scheiben schneiden. 2. Frühlingszwiebeln waschen, Strunk und ggf. äußerste Schicht entfernen und feine in Ringe schneiden. 3. Knoblauch schälen und sein fein hacken. 4. Gurke, Frühlingszwiebeln und Knoblauch mit Sojasauce, Sesamöl, Zucker, Reisessig vermengen, dann Sesam und Chiliflocken unterheben.

Jetzt noch mehr koreanische Rezepte, weitere raffinierte Salate oder mehr vegane Rezepte entdecken!

Nährwerte/Boden: 312 Kalorien | 18,4 Gramm Fett | 27,9 Gramm Kohlenhydrate | 8,8 Gramm Eiweiß