1

Köln: Brunchen in der Südstadt

Brunchen in der Kölner Südstadt: Diese Läden sind einen Besuch wert!

Die Kölner Südstadt wimmelt nur so vor Cafés und Restaurant mit verführerischen Brunch-Gerichten. Ob edel und französisch, besonders hip und kreativ, bunt und reichhaltig, deftig und raffiniert oder nachhaltig und regional: wenn es um die vielleicht schönste Mahlzeit des Tages geht, ist die Auswahl groß. Zeit für einen Überblick, welche Läden einen Besuch wert sind. Und ich verrate dir, welche Gerichte du hier am besten bestellst.

Johann Schäfer

Wenn ihr beim Thema Brunch nicht als erstes an ein Brauhaus denkt, könnt ihr euch bei Johann Schäfer eines besseren belehren lassen. Denn an meinem absoluten Lieblingsspot in Sachen Brunch erwarten euch am Vormittag nicht nur eine gemütliche Atmosphäre, chillige Musik und die herzlichste Bedienung aller Zeiten (großer Shoutout an Dominique!), sondern vor allem deftige aber raffinierte Frühstückskompositionen. Hier werden neue Standards gesetzt. Und gezeigt, wie sich Brauhausküche und Frühstückserlebnis perfekt vereinen lassen. Top Produkte, kreative Gerichte, großes Handwerk. Eine Qualität, die ihres gleichen sucht. Der perfekte Brunch für Foodies, die keine Angst vor Kalorien haben. Meine Empfehlung: Direkt morgens um zehn vorbeischauen, das Kapano Sandwich mit geschmorter Schweineschulter und Gurkenkompott oder das Hangover Frühstück mit Bierbratwurst, Rippchen, Speck, Rührei und Bohnen bestellen und zusehen, wie das Brauhaus langsam erwacht.
Johann Schäfer | Elsaßstraße 6

Epicerie Boucherie

In einer ruhigen Seitenstraße gelegen, zieht einen Davids Epicerie mit ihrem französischen Charme sofort in ihren Bann. Straßencafé und Feinkostladen zugleich, liegt der Fokus hier auf den Produkten. Und die strahlen in voller Pracht! Dazu eine umwerfend sympathische Bedienung, leise französische Musik und besonders schaumige Milchkaffes in Tassen so groß wie kleine Badewannen. Der perfekte Brunch für Feinschmecker, die keine große Speisekarte brauchen! Meine Empfehlung: An einem sonnigen Wochenende draußen einen Tisch sichern, das Käse-Frühstück (la fromagerie) sowie Croissant mit Marmelade bestellen und einfach mal ein, zwei Stunden in bester Gesellschaft die Seele baumeln lassen.
Epicerie Boucherie | Elsaßstraße 3

Café Walter

Du träumst von einem Frühstück wie im Schlaraffenland? Dann ist das Café Walter der richtige Ort. Denn mit dem großen Schmaus auf der Drehscheibe (auch in vegetarisch/vegan möglich) hat der kuschelige Laden einen Brunch erfunden, der Foodie-Herzen höher schlagen lässt. Vorweg gibt es Joghurt mit Früchten, dann Rührei, Brot, Brötchen und eine riesige Auswahl an Toppings. Von Käsesorten von Bauer Bernd über Wildsalami aus der Eifel, Hummus, Avocado-Scheiben bis hin zu grandiosen hausgemachten Aufstrichen. Einer besser als der andere. Man weiß gar nicht, was man zuerst kosten möchte. Der perfekte Brunch für kleine Nimmersatts. Meine Empfehlung: Unbedingt den Dattedip und die Erbeer-Tonkabohnen-Konfitüre probieren und das Angebot wahrnehmen, so viel Brot und Lieblingstoppings (die man erst mal schaffen muss alle zu leeren) nachzubestellen, wie in eure hungrigen Bäuchlein reinpasst!
Café Walter | An der Bottmühle 13

frau mahér

Bei frau maher dreht sich alles um das Thema Nachhaltigkeit. Das erklärte Ziel: Regionaler, saisonaler, bewusster. Und das gelingt dank lokaler Partnerschaften auf hohem Niveau. Besonderes Highlight am Morgen sind hier die üppig, sich Richtung Decke türmenden Stullen. Mit wenigen aber hochwertigen Zutaten und einem Händchen für aromatische Kombinationen entstehen so kleine Meisterwerke, die irgendwo zwischen Omas Küchentisch und feiner Hochküche anzusiedeln sind. Und auch wenn der Service nicht immer glückt, genießt man hier stets ein herausragendes Frühstück in herzlicher Atmosphäre. Der perfekte Brunch für umweltbewusste Städter. Meine Empfehlung: Bestell dir einen Bread Pitt (Roastbeef-Stulle mit Ei & Remoulade) und genieß das Aromenspiel.
frau mahér | Ubierring 35

Geschnitten Brot

Mit seinen Frünch-Gerichten feiert das Geschnitten Brot Frühstück und Brunch zugleich und stockt mit außergewöhnlichen Sandwiches und belegten Broten das Angeboten weiter auf. Das Ergebnis: Kreative Gerichte aus den Küchen dieser Welt, so liebevoll angerichtet, das jeder gleich sein Smartphone zückt. Und das ist absolut verständlich! Denn die Optik ist eine Wucht! Auch wenn es manchmal noch etwas am Feinschliff hapert und man das Gefühl hat, das Paula’s Laden noch ein bisschen in den Kinderschuhen steckt, ist die Aromatik phänomenal. Ein Laden so mutig und bunt wie seine Besitzerin. Frech, jung und mit einer Speisekarte, auf der ein Gericht besser klingt als das andere. Der perfekte Brunch für alle Hipster, die sich im Sonntagshoodie gern auf kulinarische Streifzüge begeben. Meine Empfehlung: Bestellt euch das Pulled Pork Sandwich inkl. etwas mehr Soße, einen Dirty Chocolate und genießt die wuselige Atmosphäre zwischen kreativen Köpfen.
Geschnitten Brot | Alteburger Str. 28

Lies jetzt noch mehr Foodie-Reviewszum Beispiel über Berliner Foodie-Hotspots!