1

Knusprige Spargelröllchen

Zarter Spargel. Frischer Schinken. Knusprige Panade. Wenn die Spargel-Saison startet, gibt es bei uns knusprige Spargelröllchen. Fix gemacht, schmecken sie köstlich zu Kartoffeln und Sauce Hollondaise oder aber einfach als leckeres Fingerfood. Mein Tipp: Mit etwas Käse wird es extra cremig.

Knusprige Spargelröllchen | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (3 Portionen): 9 Stangen grünen Spargel | 3 Scheiben gekochten Schinken | 1 Ei | 75 Gramm Semmelbrösel | 1 Esslöffel Mehl | Pfeffer | 4 Esslöffel Öl | 1 Zitrone | 1,5 Esslöffel Salz | 1 Esslöffel Zucker | 3 Scheiben Käse (z. B. Emmentaler) | Optional: Zahnstocher

Knusprige Spargelröllchen | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (20 Minuten): 1. Einen großen Topf mit Wasser aufsetzen. 2 Holzige Enden vom Spargel abschneiden. Die richtige Stelle findest du, indem du das Messer immer wieder ansetzt und dort abschneidest, wo es mit leichtem Druck durchgleiten kann. 3. Grüner Spargel muss in der Regel nicht geschält werden; wenn du etwas dickere Stangen hast, kannst du aber das untere Drittel schälen. 4. Sobald das Wasser kocht, Zucker, Salz sowie eine in Scheibe geschnittene Zitrone hinzugeben. 5. Dann den Spargel vorsichtig ins Wasser geben und ggf. die Hitze herunterdrehen (das Wasser soll leicht aber nicht sprudelnd kochen). 6. Grünen Spargel je nach Dicke vier bis sechs Minuten kochen. 7. In der Zwischenzeit in einer Schüssel das verquirlen und Mehl und Paniermehl jeweils in eine weitere Schüssel füllen. 8. Spargel vorsichtig aus dem Wasser heben und kurz abtropfen lassen. 9. Schinkenscheiben auf ein Brettchen legen. 10. Käsescheibe auf den Schinken legen (darauf achten, dass der Käse nicht überlappt. 11. Jeweils drei Stangen grünen Spargel an den Rand einer Schinkenscheiben lege und einrollen. 12. Spargelröllchen ggf. mit Zahnstochern fixieren. 12. Spargelröllchen erst mehlieren, dann im Ei und anschließend in Semmelbröseln wenden. 13. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Spargelröllchen knusprig ausbacken.

Jetzt noch mehr Rezepte mit Spargel wie Spargel-Tartelettes und Spargel-Brot-Salat sowie mehr Fingerfood-Gerichte entdecken! Probier auch meinen Panierter Spargel und meine Schinkenröllchen!

Nährwerte/Portion: 306 Kalorien | 18,6 Gramm Fett | 25,4 Gramm Kohlenhydrate | 10,9 Gramm Eiweiß




Orientalische Sesamringe

Außen knusprig, innen herrlich fluffig. Frisch gebackene Sesamringe schmecken einfach himmlisch. Als mein Freund einige Zeit in der Türkei lebte und ich ihn dort besuchte, haben wir uns jeden Morgen ein paar Simits vom Bäcker geholt. Ob zu türkischen Bohnen, Oliven oder zum Dippen von Hummus, Baba Ghanoush, Dattel-Aufstrich – Simits passen einfach immer. Zeit, die köstlichen Sesamringe nachzubacken.

Orientalische Sesamringe | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (8 Stück): 425 Gramm Mehl | 250 Milliliter Wasser + 200 Milliliter zum Überziehen | 1 Würfel Hefe | 2 Esslöffel Zucker | 1 Teelöffel Salz | 30 Gramm (vegane) Butter | 100 Gramm Sesamsamen | 1 Eigelb oder 2 Esslöffel Pflanzenmilch mit 1 einem Esslöffel Agavendicksaft für eine vegane Version

Orientalische Sesamringe | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (140 Minuten):  1. Die Hefe zerbröckeln und in 250 Milliliter lauwarmen Wasser mit Zucker auflösen. 2. Währenddessen die Butter schmelzen. 3. Hefegemisch mit Mehl, Salz und geschmolzener zu einem weichen Teig kneten, bis dieser nicht mehr klebt. 4. Teig zu einer Kugel formen unter einem Tuch eine Stunde gehen lassen. 5. Teig in 16 gleichgroße Stücke teilen und diese zu ca. 40cm langen Teigsträngen ausrollen. 7. Jeweils zwei der Teigstränge zusammenflechten. 8. Das verquirlte Ei (für eine vegane Version Pflanzenmilch mit Agavendicksaft) mit circa 200 Milliliter Wasser verdünnen und in eine flache Schüssel geben. 9. Sesam in eine zweite flache Schüssel (alternativ einen großen Teller) streuen. 10. Die Teigringe zunächst in der Mischung von beiden Seiten befeuchten, dann in der Schüssel mit dem Sesam wenden, bis die Simits ringsherum mit Sesam bedeckt sind. 11. Teigringe auf Backblechen an einem warmen Ort weitere 30 Minuten gehen lassen. 12. In der Zwischenzeit den Ofen auf 200° C vorheizen. 13. Sesamringe circa. 20-25 Minuten goldbraun backen.

Dazu passen super: Cremiger Hummus, marinierte Oliven, Kalamata-Oliven in Balsamico! Jetzt noch mehr orientalische Rezepte entdecken!

Nährwerte/Portion: 290 Kalorien | 9,2 Gramm Fett | 41,8 Gramm Kohlenhydrate | 10,1 Gramm Eiweiß




Beerenmüsli mit Granola

Knuspriges Granola, fruchtige Beeren. Selbstgemachtes Granola mit getrockneten Beeren ist mein absolutes Lieblingsmüsli. So produziere ich gerne regelmäßig ein bis zwei Backbleche auf Vorrat. Ob als tolles Mitbringsel zum gemeinsamen Frühstück oder Brunch, kleines Geschenk oder zum selber naschen. Dieses vegane und von Industriezucker freie Müsli passt einfach immer.

Beerenmüsli mit Granola | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (830 Gramm = 8 Portionen): 250 Gramm harte Haferflocken | 50 Gramm Buchweizen | 50 Gramm Amaranth | 50 Gramm Quinoa | 100 Gramm Nüsse (z. B. 25 Gramm Walnüsse, 25 Gramm Pekannüsse, 25 Gramm Mandeln und 25 Gramm Paranüsse) | 140 Gramm Reissirup | 3 Esslöffel geschmacksneutrales Öl | 1 Teelöffel Gewürze nach Wunsch (z. B. 0,5 Teelöffel Kardamom und 0,5 Teelöffel Zimt) | 0,5 Teelöffel Salz | 50 Gramm getrocknete Sauerkirschen | 50 Gramm getrocknete Blaubeeren | 50 Gramm getrocknete Himbeeren

Beerenmüsli mit Granola | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (60 Minuten): 1. Nüsse hacken. 2. Alle Zutaten in einer Schüssel gründlich miteinander vermengen, dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. 3. Granola 15 Minuten bei 150° Grad backen. 4. Ofentemperatur auf 180° Grad erhöhen, dass Granola wenden und für 10 weitere Minute goldbraun backen. 5. Granola aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und dann in Stücke brechen. 6. Getrocknete Früchte untermengen und das Müsli in einem luftdichten Gefäß lagern.

Jetzt mehr Brunch- und Frühstücksrezepte sowie weitere Rezepte mit Nüssen  und mehr Rezepte mit Beeren entdecken!

Nährwerte/Portion: 407 Kalorien | 14,9 Gramm Fett | 53,7 Gramm Kohlenhydrate | 9,8 Gramm Eiweiß




Gebackene Süßkartoffel mit Guacamole

Gefüllte Süßkartoffeln schmecken einfach herrlich! Eine großartige Kombination? Gebackene Süßkartoffel mit selbstgemachter Guacamole, geriebenem Käse und einer feinen Creme. Ein Hauch Südamerika, eine Prise Mexiko, dieses Gericht wird ein wahres Fest. Also schmeiß den Ofen an und mach dir bereit zum Loslöffeln.

Gebackene Süßkartoffel | | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (2 Portionen): 2 Süßkartoffeln | 200 Milliliter saure Sahne bzw. Creme Vega | Abrieb einer Zitrone | 100 Gramm (veganen) geriebener Käse | 1 reife Avocado | 1 Fleischtomate | 1 kleine rote Zwiebel | 1 Knoblauchzehe | Saft einer halben Limette | Limettenabrieb | 1 Hand voll frische Petersilie | 2 große Blätter frische Minze |  1,5 gehäufter Teelöffel Salz | 1 Teelöffel Pfeffer |  1 Prise Chiliflocken

Gebackene Süßkartoffel mit Guacamole | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (90 Minuten): 1. Süßkartoffeln mit jeweils einem Esslöffel Olivenöl einreiben und im Ofen bei 200° Grad für 75 Minuten backen. 2. In der Zwischenzeit saure Sahne bzw. Creme Vega mit dem Abrieb einer Zitrone und einem halben Teelöffel Salz mischen. 3. Tomate kreuzförmig einschneiden, mit kochendem Wasser übergießen und einige Minuten ziehen lassen. 4. Avocado halbieren, Kern entfernen und das Fruchtfleisch heraus löffeln. 5. Avocadofleisch mit dem Saft einer halben Limette beträufeln und Limettenabrieb hinzugeben. 6. Zwiebel und Knoblauch in grobe Stücke hacken und mit der Petersilie, Minze, einem Teelöffel Salz, Pfeffer sowie den Chiliflocken zur Avocado geben und alles grob mit einer Gabel zerdrücken. 7. Tomate häuten, Strunk entfernen und in die Tomate in feine Würfel schneiden, dann zur Guacamole geben. 8. Die Kartoffel aus dem Ofen nehmen, einschneiden und mit der sauren Sahne bzw. der Creme Vega und dem Käse füllen. 6. Guacamole darauf geben und sofort servieren.

Jetzt noch mehr Kartoffelgerichte, mehr Rezepte mit Avocado und weitere Rezepte mit Süßkartoffeln entdecken!

Nährwerte/Stück: 618 Kalorien | 23,3 Gramm Fett | 90,9 Gramm Kohlenhydrate | 12,7 Gramm Eiweiß




Hähnchen-Wraps mit Paprika und Mais

Saftig. Mit fruchtiger Tomatensauce. Und viel Gemüse. Wir lieben Wraps! Eines unserer Lieblingsrezepte ist Hähnchen-Wraps mit Paprika und Mais, eins meiner allerersten Gerichte. Noch heute lieben wir das Gericht. So ist nicht nur schnell zu gezaubert, sondern auch perfekt, wenn man das Essen vorbereiten und nur noch warm machen möchte. Wird die Sauce mit Stärke angedickt, lassen sich die Wraps zudem super einrollen. Fest zugebunden, lassen sie sich so prima zur Arbeit mitnehmen.

Hähnchen-Wraps mit Paprika und Mais | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (12 Wraps): 1 Kilo Hühnerfilet | 700 Gramm Pilze | 2 Esslöffel Olivenöl | 400 Gramm Gurke | 2 rote Paprika | 1 Dose Mais | 3 Dosen gehackte Tomaten | 4 Esslöffel Paprikapulver | 3 Esslöffel Salz | 2 Esslöffel Zucker | 60 Gramm Stärke | Optional: 2 Becher Sahne

Hähnchen-Wraps mit Paprika und Mais | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (30 Minuten): 1. Pilze in Scheiben schneiden und portionsweise in Olivenöl in einer sehr heißen Pfanne anbraten. 2. Währenddessen die Paprika vom Kerngehäuse befreien und würfeln. 3. Pilze aus der Pfanne nehmen und die Paprika anbraten. 4. Währenddessen das Hühnerfilet in mundgerechte Stücke(wenn du Wraps rollen willst etwas kleiner) schneiden. 5. Paprika herausnehmen und das Hähnchen portionsweise anbraten, sodass es von allen Seiten Farbe bekommt. 6. Pilze und Paprika zurück in die Pfanne geben. 7. Mais, Gurke und Tomaten hinzugeben und mit Paprikapulver, Salz und Zucker abschmecken. 8. Wer die Wraps rollen möchte, kann die Sauce mit Stärke abbinden. 9. Wraps mit der Sauce und optional saurer Sahne für eine cremige Note reichen.

Jetzt noch weitere Rezepte mit Hühnchen entdecken!

Nährwerte/Portion: 431 Kalorien | 12,3 Gramm Fett | 51,9 Gramm Kohlenhydrate | 29,2 Gramm Eiweiß




Kartoffelpüree mit Bärlauch

Cremiges Kartoffelpüree trifft auf pikantem Bärlauch. Im Frühling ist Kartoffelpüree einer unserer liebsten Beilagen. Kinderleicht, schnell gemacht und so herrlich im Geschmack, reichen wir es besonders gerne zu Gebratenem. Und der frische Bärlauch ist dabei nicht nur die perfekte aromatische Ergänzung, sondern auch ein willkommener Farbakzent.

Kartoffelpüree mit Bärlauch | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (4 Portionen): 1 Kilo (mehligkochende) Kartoffeln | 250 Milliliter (pflanzliche) Milch | 50 Gramm (vegane) Butter | 100 Gramm Bärlauch | Salz

Kartoffelpüree mit Bärlauch | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (30 Minuten): 1. Kartoffeln schälen und je nach Größe circa 20-25 Minuten gar kochen. 2. Kartoffeln abschütten und kurz ausdampfen lassen. 3. Kartoffeln stampfen und mit Milch und Butter zu einer sämigen Masse verrühren. 4. Bärlauch waschen, trocknen und klein hacken, dann mit dem Kartoffelpüree mischen und dieses mit Salz abschmecken.

Dazu passen hervorragend: Selbstgemachte Fischstäbchen und Kabeljau à la Bordelaise. Jetzt noch mehr Kartoffelgerichte und weitere Rezepte mit Bärlauch entdecken!

Nährwerte/Glas: 338 Kalorien | 11,1 Gramm Fett | 51,2 Gramm Kohlenhydrate | 7,3 Gramm Eiweiß




Putenroulade mit Bärlauch-Pesto

Würziges Bärlauchpesto, knuspriger Bacon, zartes Fleisch. Welch schöneres Gericht, gibt es, um Bärlauch in Szene zu setzen? Besonders im Frühling, wenn das Bärlauch-Pesto frisch gemacht wird, servieren wir gerne Putenroulade mit Bärlauch-Füllung. Es damit das perfekte Osteressen. Da das Bärlauch-Pesto sich aber prima einfrieren lässt, kommt das Rezept bei uns das ganze Jahr über zum Einsatz.

Puten-Roulade mit Bärlauch-Pesto | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (2 Portionen): 2 Putenschnitzel | 100 Gramm Bacon (8 Scheiben) | 6 Esslöffel Bärlauch-Pesto mit Mandeln | 4 Esslöffel Olivenöl

Puten-Roulade mit Bärlauch-Pesto | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (60 Minuten): 1. Ofen auf 100°C vorheizen. 2. Putenschnitzel waschen, trocken tupfen und platt klopfen. 3. Bärlauchpesto gleichmäßig auf die Schnitzel schmieren. 4. Putenschnitzel einrollen und mit der offenen Seite nach unten auf einem Teller zwischenlagern. 5. Eine Scheibe Bacon so auf ein Brettchen geben und die nächste so darauflegen, dass sie sich auf der langen Seite circa zu einem Drittel überlappen. Wiederholen bis vier Bacon-Scheiben aufeinanderliegen. 6. Das Putenröllchen so auf die Bacon-Scheiben setzen, dass es über alle vier Scheiben reicht. 7. Putenröllchen einrollen und wieder auf der offenen Seite zwischenlagern. 8. Vorgang mit dem zweiten Putenröllchen wiederholen. 9. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Putenröllchen (zuerst mit der offenen Seite nach unten) kräftig von allen Seiten anbraten, bis sie rund herum goldbraun sind. 10. Putenröllchen auf ein Rost in den vorgeheizten Ofen legen, ein Fleischthermometer ins innere Fleisch (nicht in die Füllung) stechen und die Putenröllchen garen, bis das Thermometer eine Kerntemperatur von 80 Grad anzeigt. 11. Putenroulade aus dem Ofen nehmen und auf einem Holzbrett drei Minuten ruhen lassen. 12. Putenröllchen (mit einem sehr scharfen Messer) in Scheiben schneiden (die Endstücke darf der Koch bzw. die Köchin naschen).

Nährwerte/Portion: 652 Kalorien | 51,6 Gramm Fett | 3,3 Gramm Kohlenhydrate | 44,5 Gramm Eiweiß

Dazu passen hervorragend: Bärlauch-Baguette und Geschmorte Tomaten! Ebenfalls gut: Herzogin-KartoffelnKartoffelgratin, oder Röstkartoffeln! Jetzt noch mehr Gourmetgerichte, weitere Fleischgerichte und entdecken! Besonders gefallen könnten dir auch meine Rezepte für Putenröllchen im Speckmantel, SchweinefiletGefülltes Schweinefilet und Rosa gebratene Entenbrust.




Spinat mit Kartoffeln und Ei

Ob gekochtes Ei oder Spiegelei. Ob Salzkartoffeln oder Bratkartoffeln. Spinat mit Kartoffeln und Ei ist ein klassisches Gericht der deutschen Hausmannskost, das es in zahlreichen Varianten gibt. Wir servieren das Gericht am liebsten in Form von Rahmspinat mit Kartoffelwürfeln und frittierten Eiern. Dies verleiht dem Gericht nicht nur eine raffinierte Note, sondern zeigt, dass eins der Lieblingsgerichte unserer Kindheit auch durchaus als Teil eines schicken Lunchs oder Abendessen serviert werden kann.

Spinat mit Kartoffeln und Ei | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (2 Hauptgänge): 1 Kilo Spinat oder 500 Gramm tiefgekühlter Spinat | 150 Gramm Frischkäse | 400 Gramm Kartoffeln | 5 Eier | 1,5 Esslöffel Mehl | Salz | 5 Esslöffel Panko | 500 Milliliter Pflanzenöl

Spinat mit Kartoffeln und Ei | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (25 Minuten): 1. Frischen Spinat gründlich waschen, trocken schleudern und in der Pfanne bei mittlerer Hitze anbraten, bis er zusammenfällt. Bei der Verwendung von tiefgekühltem Spinat diesen in einem Topf bei mittlere Hitze auftauen lassen und anschließend das Wasser herausdrücken. 2. Frischkäse zum Spinat geben und schmelzen lassen, dann mit Pfeffer sowie Salz abschmecken und warm halten. 3. Kartoffeln schälen, in mundgerechte Stücke schneiden und in leicht gesalzenem Wasser gar kochen. 4. Währenddessen vier Eier genau 5 Minuten kochen, dann abschrecken und sehr vorsichtig pellen. 5. Das fünfte Ei verquirlen. 6. Mehl mit einem Teelöffel Salz mischen. 7. Die gekochten Eier vorsichtig in Mehl wälzen, dann durch das verquirlte Ei ziehen und anschließend ganz vorsichtig durchs Panko rollen. 5. Das Pflanzenöl in einem kleinen Topf auf 160 Grad erhitzen. 6. Die Eier circa 90 Sekunden im heißen Öl frittieren. 7. Die frittierten Eier herausnehmen. 8. Kartoffelwürfel in einen tiefen Teller geben, Spinat darüber verteilen und mit den frittierten Eiern oben auf servieren.

Jetzt noch mehr Gerichte für Gourmets, Rezepte mit Spinat und weitere Kartoffelgerichte entdecken!

Nährwerte/Portion: 860 Kalorien | 44,5 Gramm Fett | 118,9 Kohlenhydrate | 50,7 Gramm Eiweiß




Italienischer Spargelsalat

Knackiger Spargel, fruchtige Tomaten, weicher Mozzarella: Italienischer Spargelsalat verzaubert dich mit einer Vielfalt von Aromen. Besonders lecker, wird er, wenn du die Cocktailtomaten dabei karamellisierst. Ich nehme den Salat gerne als einfaches Meal Prep Gericht mit auf die Arbeit oder zu Picknicks, er ist aber auf Grillpartys extrem beliebt.

Italienischer Spargelsalat | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (2 Portionen oder vier Vorspeisen): 500 Gramm grüner Spargel | 1 Esslöffel Salz | 1 Esslöffel Zucker | 1 Zitrone | 400 Gramm Kirschtomaten | 3 Esslöffel brauner Zucker | 250 Gramm Mozzarella | 4 Esslöffel Balsamicoessig | 4 Esslöffel Olivenöl | 1 Zehe Knoblauch | Optional: 25 Gramm Pinienkerne und 50 Gramm (vegetarischer) Parmesan

Italienischer Spargelsalat | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (30 Minuten): 1. Einen großen Topf mit Wasser aufsetzen. 2 Holzige Enden vom Spargel abschneiden. Die richtige Stelle findest du, indem du das Messer immer wieder ansetzt und dort abschneidest, wo es mit leichtem Druck durchgleiten kann. 3. Grüner Spargel muss in der Regel nicht geschält werden; wenn du etwas dickere Stangen hast, kannst du aber das untere Drittel schälen. 4. Sobald das Wasser kocht, Zucker, einen Esslöffel Salz sowie eine in Scheibe geschnittene Zitrone hinzugeben. 5. Dann den Spargel vorsichtig ins Wasser geben und ggf. die Hitze herunterdrehen (das Wasser soll leicht aber nicht sprudelnd kochen). 6. Grünen Spargel je nach Dicke vier bis sechs Minuten kochen 8. Spargel vorsichtig aus dem Wasser heben, abtropfen lassen. 9. Ggf. Pinienkerne rösten. 10. Kirschtomaten halbieren. Knoblauch schälen. Knoblauch fein hacken. 11. Zucker auf kleiner Flamme in einer Pfanne schmelzen. 12. Sobald der Zucker flüssig wird, Tomaten und Knoblauch hinzufügen. 13. Tomaten schwenken, dann mit Esslöffeln Balsamico ablöschen. 14. Spargel kurz mitbraten. 15. Sauce mit Mozzarella, Olivenöl und dem Spargel vermengen. Ggf. Parmesan untermengen. 16. Nudelsalat bis zum Verzehr kühl stellen.

Dazu passt hervorragend: Röstbrot. Jetzt weitere Pastasalat-Rezepte, noch mehr Rezepte mit Spargel, weitere Pasta & Pesto Rezepte sowie weitere italienische Rezepte entdecken!

Nährwerte/Portion: 819 Kalorien | 58,1 Gramm Fett | 36,8 Gramm Kohlenhydrate | 38,5 Gramm Eiweiß




Roastbeef

Zartrosa. Herrlich saftig. Mit feiner Kruste. Selbstgemachtes Roastbeef ist einfach eine Köstlichkeit! Das Schönste: Das Roastbeef bereitet sich quasi selbst zu. Alles, was du brauchst, sind nur ein guter Roastbeef-Cut vom Metzger, Salz, Pfeffer, süßer Senf, ein Fleischthermometer und etwas Geduld. Kurz einreiben, in den Ofen schieben und dann musst du nur noch auf die richtige Kerntemperatur warten. Das Ergebnis? Ein wahres Festschmaus! Auch deshalb ist dieses Roastbeef-Rezept Teil meines Herbstmenüs!

Roastbeef | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (10 Portionen): 1 Kilo Roastbeef | 3 Esslöffel süßer Senf | Salz | Pfeffer

Roastbeef | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (120 Minuten): 1. Ofen auf 180° Grad vorheizen. 2. Fleisch rundherum salzen und pfeffern und anschließend mit Senf einreiben. 3. Fleischthermometer an die dickste Stelle des Fleischs stechen und das Fleisch im Ofen bis zu einer Kerntemperatur von 56 Grad erhitzen (Dauer circa 1,5 Stunden). 4. Fleisch vor dem Anschneiden mindestens fünf Minuten ruhen lassen. 5. Da Roastbeef kann warm oder kalt serviert werden.

Hierzu passen perfekt: Remoulade für eine klassische Version oder Pflaumensauce für eine kreative Variante. Jetzt noch mehr Fleischgerichte und weitere Gourmetgerichte!

Nährwerte/Portion: 128 Kalorien | 4,1 Gramm Fett | 1,2 Gramm Kohlenhydrate | 21 Gramm Eiweiß




Bärlauch-Baguette

Was gibt es besseres als Knoblauch- oder Kräuterbaguette? Richtig, Bärlauchbaguette! Denn es verbindet das beste aus beiden Welten, hat eine würzige Knoblauch- aber auch eine feine Kräuternote. Ob beim Grillen oder beim Picknick: Zur Bärlauchsaison ist dieses knusprige Baguette immer dabei.

Bärlauch-Baguette | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (2 Baguette): 400 Gramm Mehl | 0,5 Würfel Hefe | 275 Milliliter Wasser | 1,5 Teelöffel Salz | 1 Teelöffel Zucker | 150 Gramm Bärlauchbutter

Bärlauch-Baguette | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (160 Minuten): 1. Hefe im lauwarmen Wasser mit Zucker auflösen. 2. Mehl und Salz vermengen, dann das Hefegemisch untergeben und zu einem Teig verkneten. 3. Teig zwei Stunden gehen lassen, kurz vor Ende der Zeit den Backofen auf 230 Grad vorheizen. 4. Baguettes formen und 15 Minuten im Ofen backen (am besten in einer Baguetteform). 5. Baguette hinausnehmen und mit einem scharfen Messer diagonale Schnitte an der Oberseite einritzen. 6. Die Bärlauchbutter in die Schnitte schmieren dann das Baguette für weitere zehn Minuten backen.

Dazu passt super: Gegrilltes, Nudelsalat mit Paprika, Rheinischer Kartoffelsalat oder Veganer Kartoffelsalat, Avocado-Salat, Paprika-Salat, Couscous-Salat, Griechischer Salat oder Italienischer Pastasalat. Jetzt noch mehr Rezepte für Brot & Kleingebäck sowie weitere Rezepte mit Bärlauch wie meine Bärlauch-Tartelettes bzw. meine Bärlauch-Quiche oder mein Bärlauch-Pesto mit Mandeln entdecken! Alternativ kannst du das Baguette auch mit Kräuterbutter füllen.

Nährwerte/Portion: 1076 Kalorien | 43,1 Gramm Fett | 147,8 Gramm Kohlenhydrate | 24,9 Gramm Eiweiß




Knoblauchbutter

Zartschmelzend. Würzig. Intensiv. Ob als Aufstrich, zur Herstellung von Knoblauch-Baguette oder als Topping für Gegrilltes. Was gibt es für einen besseren Geschmack als selbstgemachte Knoblauchbutter? Wir lieben sie besonders auf frischem Brot oder gegrilltem Gemüse.

Knoblauchbutter | Foto: Linda Katharina Klein

Zutaten (2 kleine Gläser | 10 Portionen): 250 Gramm weiche (vegane) Butter | 3 Knoblauchzehen | 1 Teelöffel Salz

Knoblauchbutter | Foto: Linda Katharina Klein

Zubereitung (5 Minuten): 1. Knoblauch schälen und fein hacken.2. Knoblauch und Butter vermengen. 4. Vor dem Servieren mit einem Mixer aufschlagen, bis die Butter heller wird, um eine besonders cremige Textur zu erhalten.

Dazu passt hervorragend: Knuspriges KörnerbrotPanini-Brot oder Röstbrot!

Du magst meine Knoblauchbutter? Dann probier‘ auch meine Kräuterbutter und Bärlauch-Butter! Jetzt noch mehr Brotaufstriche entdecken!

Nährwerte/Portion: 226 Kalorien | 25,3 Gramm Fett | 0,4 Gramm Kohlenhydrate | 0,4 Gramm Eiweiß